Meine Neuzugänge.



Auf diesem Bild seht ihr die meisten meiner Neuzugänge aus dem Oktober. Die letzten Bücher kamen im letzten Oktoberwochenende dazu, was heißt, diesen Monat kann ich mir keine neuen Bücher mehr leisten. :D
Nicht mal mehr die Teamwechsel-Reihe!

Zu den Büchern:

Fame Junkies lese ich schon seit ein paar Tagen, doch so richtig lange fesseln kann es mich nicht. Ich lese kleine Abschnitte und lege es dann zur Seite. Schade eigentlich, da ich die Morton Rhue Bücher eigentlich immer so unglaublich toll finde.

Gelöscht habe ich schon gelesen und die Rezension dazu findet ihr hier.
Dazu musste ich mir natürlich direkt Zersplittert kaufen, welches ich noch nicht angefangen habe zu lesen. Ich hoffe doch darauf, dass es mindestens genauso spannend wird wie der erste Band. (;

Kein Empfang habe ich kurz in der Hand gehabt, zwei Seiten gelesen und dann beiseite gelegt. Es war irgendwie nich der richtige Zeitpunkt und ich konnte mich (noch) nicht darauf konzentrieren. Bücherfans kennen das Gefühl wahrscheinlich auch.

Gib Power und Der neue Sound gehören eigentlich zu Fame Junkies, da diese drei Werke alle vom selben Autor sind. Doch diese beiden oben erwähnten gehören als Dilogie zusammen und sind, glaube ich, sogar die ersten Werke von Morton Rhue. Ich musste sie gebraucht im Internet bestellen, da sie so alt und in keiner Buchhandlung mehr zu finden sind.

Die Tochter der Hexe ist, wenn ich das richtig verstanden hab, der zweite Teil von Die Hexe von Freiburg. Ich mag historische Romane sehr, bin da allerdings überaus wählerisch. Deshalb fällt es mir schwer, wirklich fesselnde Bücher in diesem Genre zu finden.

Flirt mit Nerd lese ich mit meiner #instabookpassion Whatsapp-Gruppe im Monat November. Gelöscht war im Oktober dran. Wie schon in meiner letzten Rezension erwähnt, mag ich Bücher in dieser schnulzigen Richtug nicht, doch was entschieden ist, ist entschieden und ich lese es auf jeden Fall mit! Wer weiß, vielleicht hält es eine Überraschung für mich bereit?

Auf Homeless habe ich schon sehnsüchtig gewartet; liebe Laura, vielen Dank noch einmal an dich, wenn du das hier jemals lesen solltest! Leider muss ich noch ein wenig warten mit dem Lesen, da ich bei der LovelybBooks Leserunde mitmachen möchte.

Schaurigschöne Spukgeschichten lese ich gerade neben FJ und The Way I Am (Eminems Biographie - nicht auf dem Bild, weil zu sperrig). Ein Sammelwerk  voller Kurzgeschichten, die wirklich schaurig sind - bisher. Vielleicht bleibt es ja so spannend?

Zwei der drei Bücher aus der Maddie Trilogie habe ich mir auch schon zugelegt, weil mich das wie magisch angezogen hat. "Kauf mich, kauf mich!" Hört ihr es? Genau diese Stimmen höre ich auch ständig in meinem Kopf! :D

28 Tage lang hat mich ein klein bisschen verarscht. Nach 28 days later dachte ich automatisch an Zombies. Erstmal habe ich es dann nicht gekauft, als der Klappentext mir etwas komplett anderes vorgestellt hat. Doch als irgendjemand mir dann sagte, das Buch sei wirklich der wahnsinn, habe ich es mir doch zugelegt. Mensch, ich lasse mich echt von Menschen beeinflussen, was Bücher betrifft.
Ich muss mir eben zu allem eine eigene Meinung bilden. (;

Gestern Abend habe ich etwas Spannendes herausgefunden! Von der Nacht verzaubert ist - Gott sei dank - der erste Teil einer Trilogie. Wusste ich gar nicht. Das passiert mir so unglaublich oft! Bei der Labyrinth-Trilogie (Nein, nicht Maze Runner...) habe ich mir direkt den letzten Band gekauft, saß zuhause, wollte es lesen und was passierte dann? Ich habe nichts verstanden. Irgendwo ganz klein stand dann, dass das der letzte Teil sei. Wahnsinn. Immerhin habe ich dieses Mal Glück gehabt!

Trau mir nicht habe ich aus demselben Grund gekauft wie Find me. Ich habe irgendwie wieder mal Lust auf was spannend gruseliges. Ein Thriller, Horror, Krimi. Irgendwas Gemeines. Ob diese beiden Werke mir das Bieten können?

Margos Spuren. Was sage ich dazu? John Green wird momentan so unglaublich gehyped und ich habe noch kein einziges Buch von ihm gelesen. Das geht ja als ordentlicher Buchfan nicht, oder? Genau! Deswegen habe ich mir einfach mal Margos Spuren gekauft, weil ich von diesen Krebsgeschichten nicht mehr so angetan bin. Es ist fast immer dasselbe und langsam finde ich dieses "Ich bin krank und nur deswegen lebe ich jetzt mein Leben"-Ding echt anstrengend. Was nicht heißt, dass ich diese Krankheit nicht ernst nehme, ich selbst hatte bisher schon mehr als genug Fälle davon in meiner Familie...

X: Es beginnt habe ich mir im Anschluss auf diese Rezension unbedingt kaufen müssen. In der Buchhandlung findet ihr dieses Buch nicht, schaut auf Amazon. Ich habe doch eine solche Schwäche für Zombies, dass ich daran nicht einfach so vorbeilaufen kann! Oder eher gesagt vorbeilesen.

Coole Nummer - Als ich der Größte war kam mir sehr spannend vor, als ich im Laden stand. Bisher kann ich mich allerdings nicht dazu durchringen, es zu lesen. Es will mich einfach nicht anziehen! Warum nur? Aus Erfahrung weiß ich doch, dass diese Bücher sich dann als die besten herausstellen. Na ja, früher oder später werde ich es schon lesen und dann wird sich herausstellen, wie gut es tatsächlich ist.

Ein bisschen Lesestoff zur Weihnachtszeit ist auch dabei. Süßer die Schreie nie klingen, Aber erst wird gegessen und Lasst uns froh und garstig sein versüßen mir hoffentlich die Wartezeit auf Weihnachten, selbst wenn diese Bücher nicht immer lustig sind. Weihnachtskrimi? Noch nie versucht, also gleich gekauft!

So, das waren meine Neuzugänge bisher. Ich erwarte sehnsüchtig noch Alyssa Illusion und Das verlorene Dorf von Rahel Hefti. Die deutschen Buchhandlungen weigern sich ja peinlicherweise, diese Werke zu bestellen. "Wir können aus der Schweiz nicht bestellen" oder "Das ist leider ein Selbstverlag, das können wir nicht anfordern" oder "Das dauert dann aber schon fast einen Monat, bis es da ist." 
       Hallo? Liebe Buchhandlung L! Das war meine Lieblingsbuchhandlung in meiner Gegend, bis mir eine solche Dreistigkeit schon zum wiederholten Male untergekommen ist! Wollt ihr überhaupt etwas verkaufen? Ich jedenfalls gehe jetzt nur noch in den O.

Kommentare:

  1. Ich mag das Schicksal ist ein mieser Verräter, da es nicht so die typische Krebsgeschichte ist. Du solltest es dir auf jeden Fall mal anschauen. Ich muss dich vorwarnen, denn es ist seeeeeehr traurig... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Mainessa für diesen Kommentar. Ich hab genau das Gegenteil gehört; eben dass es haargenau wie jede Krebsgeschichte sein soll. ): Aber dann werde ich dem Buch vielleicht doch mal eine Chance geben - man soll sich ja immer selbst informieren. ♥

      Löschen
  2. Die Literaturwerkstatt ist kein Selbstverlag ... ;) LG Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info (:
      Wo habe ich das denn erwähnt? Ich kann nicht finden, wo ich das geschrieben haben soll. :/
      Liebe Grüße :*

      Löschen
    2. Habs kapiert. Leitung war unter meinen Füßen. Langsam nervt mich diese Buchhandlung nur noch. :'D

      Löschen