Rezension: Die Lux Reihe - Jennifer Armenout


Uiuiui, die Lux Reihe habe ich sofort inhaliert. Ein Buch nach dem Anderen, weshalb ich hier einfach mal alle gleichzeitig und zusammenängend rezensiere, damit ich nicht aus Versehen etwas spoiler. Denn ich bin so ein Spezialist, der nie genau weiß, in welchem Buch jetzt was passiert ist und dann erzähle ich statt von Opal schon von Origin. Doof, genau. Und um das zu verhindern, werdet ihr gleich von der ganzen Reihe zu hören bekommen. Ohne Spoiler. Diesmal aber auch ohne die typischen Angaben von Seitenzahlen etc.

Na ja, ich muss ja schon sagen, dass Carlsen ein ziemliches Händchen hat für extrem gute Reihen, findet ihr nicht auch? Muss ich denn mehr sagen als Harry Potter? Vielleicht kann ich ja noch Percy Jackson oder die Biss Reihe erwähnen oder vielleicht auch die Auserwählten im Labyrinth? Carlsen pickt sich die Besten der Besten raus, ohne Spaß. Gibt es überhaupt eine Reihe, die nicht total gehyped wurde?

Aber kommen wir erstmal zum eigentlichen Thema. Die Lux Reihe. Die erste Frage, die sich mir stellt, ist: Was kann ich dazu schon großartig sagen?
Ja, genau. Großartig, könnte ich sagen. Denn eigentlich stimmt das ja. Oder? Im Großen und Ganzen stimmt das, weil ich die Reihe echt verschlungen habe und wirklich in dieser Welt untergetaucht bin, aaaaaber. Es gibt ein Fettes, ein Großes und ein paar kleine Abers. Und von denen erzähle ich euch heute.

Arvelle? Was?

Arvelle? Nie gehört


Wat?
Das war so der erste Gedanke, den ich hatte, als ich das erste Mal von Arvelle gehört habe. Dann dachte ich an nicht jugendfreies Spielzeug und wollte erstmal gar nicht mehr Infos von Maikes Bestellung, über die sie sich so gefreut hat. Uuuups.
Allerdings hat mir Maike dann gesagt, dass es hier um Bücher geht!
Natürlich wurde ich da gleich hellhörig.

Es stellte sich heraus, dass man bei Arvelle - wer hätte es gedacht - Bücher kaufen kann! Aber nicht so wie bei Medimops oder Rebuy, wo es gebrauchte Bücher gibt und man sie auch hinschicken kann.
Arvelle verkauft Mängelexemplare und Restposten, was ich aber eben erst herausgefunden habe. Als ich bestellt habe, wusste ich das noch nicht und war ein bisschen verwirrt, weil ich nichts mit den Begriffen anfangen konnte, die die Bücher beschrieben. Es gibt nämlich die Bezeichnungen:

- Mängelexemplare (ist klar, oder? Bücher, die Mängel aufweisen und deshalb reduziert sind)
- Ladenpreis aufgehoben (Ääh, ok. Und was bedeutet das für den Zustand?
  Arvelle sagt: Verlage haben die Möglichkeit, die Preisbindung einzelner Bücher aufzuheben, wenn diese bereits einige Zeit auf dem Markt waren. Dadurch wird es Händlern erlaubt, die Restbestände der Bücher mit teilweise sehr großem Preisnachlass zu verkaufen. Selbstverständlich sind diese Bücher weiterhin absolut neuwertig und in tadellosem Zustand.
Na ja, eigentlich wusste ich nur bei letzterem nicht, worauf ich mich einlasse, denn irgendwie war ich zu doof die Zustandsbezeichnung zu finden. Das finde ich irgendwie schade, denn ich wüsste gerne, was ich zu erwarten habe, wenn es um Bücher geht. Aber man kann sich ja mit ein paar Klicks doch informieren, wenn man will. Nicht so wie ich, die es erst hinterher tut. :D

Rezension: CyberWorld 1.0: Mind Ripper - Nadine Erdmann




ISBN-13: 9783958342033
Verlag: Greenlight Press
Seiten: 334
Preis: 4,99 €
Quelle: Nadine Erdmann


Er will nur deine Seele…

London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.

Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?
Jemma, Jamie und Zack suchen nach Antworten – und kommen dabei dem Mind Ripper gefährlich nahe…

Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von eBooks, weil ich mich darauf nicht wirklich gut konzentrieren kann, aber das hier hat sich so interessant angehört, dass ich bei dem Lovelybooks Gewinnspiel einfach mitmachnen musste! Uuund, was ist passiert? Ich habe gewonnen! Genauer gesagt haben alle gewinnen, die sich beworben haben, weil die süße Autorin selbst, Nadine Erdmann, einfach mal kurzerhand alle zu Gewinnern erklären durfte! Was für eine süße Aktion!

Da ich also mit einer Magen-Darm Grippe flachlag und Opposition kurz zuvor beendet habe, lud ich das eBook auf mein Handy und fing an zu lesen. Und ich hörte einfach nicht mehr auf! Eigentlich bin ich kein großer Fan von Leserunden mit den Autoren, weil ich zB mit Homeless wirklich schlechte Erfahrungen mit der Kritikfähigkeit der Schriftsteller gemacht habe, aber ich habe es riskiert und auch hier meine lästigen Fragen gestellt.

Kurzrezension: Das Juwel 2: Die weiße Rose - Amy Ewing




ISBN: 978-3-8414-2243-9
Verlag: Fischer Verlage
Seiten: 400
Preis: 16,99 €
Quelle: Fischer


Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung.
Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing.

Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?

Wer den ersten Band gelesen hat, wird vor dem zweiten Teil kaum halt machen. Dennoch möchte ich hier kurz meine Erfahrung mit dem Buch berichten, weil ich gerne wissen möchte, wie es anderen mit diesem Buch gegangen ist.

Natürlich war das Buch mindestens genauso spannend wie der erste Teil, vor allem, weil man dieses Mal mehr von den Fäden im Hintergrund sieht und nicht nur, wie sie gezogen werden. Vom Juwel an sich bekommt man nicht mehr so viel mit, dafür erfährt man aber allerhand Dinge, deren Antworten man schon heiß ersehnt hat.

Kurzrezension: Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen - Cornelia Franke




ISBN: 978-3-570-31014-4
Verlag: CBT
Seiten: 320
Preis: 9,99 €
Quelle: Randomhouse

Jess' große Leidenschaft sind Filme und seit dem Tod ihrer Mutter ist das Kino ihr zweites Zuhause. So scheint es ein Leichtes, für ein Schulprojekt einen Blog über ihr Lieblingsthema ins Leben zu rufen. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Und dann ist da auch noch Marvin, der plötzlich mehr von ihr will, als nur der hilfsbereite Freund zu sein. Langsam merkt Jess, dass sich das Leben durchaus nicht immer wie im Film abspielt ...

Heute möchte ich gar nicht so viele Worte über ein Buch verlieren, denn so viel habe ich dazu gar nicht zu sagen.

Dieses Buch habe ich gelesen, weil ich zu diesem Zeitpunkt nichts zu tun hatte und wieder einmal Lust hatte auf ein Mädchenbuch. Wenn man unter Dauerstress steht, braucht man manchmal ein Buch, das einen nicht so sehr zum Nachdenken zwingt. Ein Buch, das einen einfach berieselt wie eine total blöde Fernsehsendung.

Rezension: Dead.End.Com - Alice Gabathuler




ISBN: 978-3-522-20228-2
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag
Seiten: 288
Preis: 12,99 €
Quelle: Thienemann


„Schlussendlich sind wir nur Spielfiguren. Auch im ganz realen Leben.“
Carlos
Alle reden von diesem neuen Game. dead.end. 24 Jugendliche dürfen es testen. In einer abgeriegelten Militäranlage kämpfen sie gegen mehr als einen Feind. Realität und Spiel verschmelzen. Bis keiner mehr dem anderen traut. Und alles außer Kontrolle gerät. Ein starker Thriller der preisgekrönten Autorin Alice Gabathule

Jeeeey! Irgendwie habe ich manchmal einen regelrechten Tick mit realistischen Jugendbüchern. Ich liebe es, wenn es um Dinge geht, die wirklich jeden Tag passieren können wie bei 6 Sekunden oder den Morton Rhue Büchern. Wenn etwas Brutales passiert, was aber wirklich so hätte passieren können, auch wenn es ziemlich abgedreht ist. Deshalb habe ich dieses Buch gekauft und gelesen. Ein bisschen aber hat auch Anny mir zu dem Buch verholfen, weil es sie an einen Anime erinnert, den sie total toll findet und mich ziemlich neugierig gemacht hat.

Aaaalso habe ich das Buch gekauft. Und gelesen, wer hätte das gedacht? Am Anfang fiel es mir ein wenig schwer mit

Lohnt sich die X-Reihe von A.L. Kahnau?


Da ich die Buchreihe über die Zombieapokalypse von A.L. Kahnau beendet habe, habe ich beschlossen, die Reihe an sich zu bewerten, statt die restlichen zwei Bücher einzeln. Diese Rezension enthält also alle vier Bücher in einem, denn das Gesamtbild einer Reihe unterscheidet sich dann doch von den Büchern im Einzelnen.

Fangen wir einmal am Anfang an. Auf die Reihe bin ich dank einer Blogrezension gekommen. Als ich Zombieapokalypse gelesen habe, war es schon um mich geschehen. Ich liebe Zombiegeschichten, Zombiefilme, Zombiefiguren, Zombiekostüme und und und und. Deshalb musste ich die Reihe unbedingt lesen. Damals gab es nur das erste Buch davon und ooooooh, ich habe es sofort bestellt. Zu kaufen gibt es die Reihe bisher nur auf Amazon (soweit ich weiß. Korrigier mich, wenn ich falsch liege), obwohl ich ja hoffe, sie bald in jeder Buchhandlung liegen zu sehen.

Sind die Aliens unter uns?


Achtung, Verschwörungstheorie!
Oder auch nicht, wir werden sehen.

Erst einmal: Einen wundervollen Abend wünsche ich! Wenn er es nicht ist, lass es zu einem werden und lass dich berieseln von ein paar lauwarmen Worten über Aliens.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass unsere Jugendbücher langsam immer öfter das Thema Außerirdische aufgreifen. Vampire und Werwölfe sind ja mittlerweile nicht mehr so angesagt und das Sexthema lässt hoffentlich auch langsam mal nach (das lockt die komischsten Leute aus ihren Ecken und ich habe Dinge gelesen, die ich niemandem zumuten will).

Ehrlich gesagt finde ich das sogar recht spannend. Du auch? Warum?
Wahrscheinlich liegt der Reiz im Unbekannten. Wer weiß schon, ob es Aliens gibt? Und wenn es sie gibt... Wie sehen sie aus? - Wie E.T? Sind sie kleine

That's Friendship!


Wow! Mehr konnte ich in dem Moment nicht denken, als ich das Paket aufgemacht hab.
Du weißt ja, dass ich nicht zur Buchmesse in Frankfurt konnte, weil ein Kongress dazwischenkam, oder? Dann weißt du auch bestimmt, dass ich die ganzen Posts darüber unglaublich nervig fand / finde, weil ich nichts davon habe.

Und jetzt hab ich doch was von der Buchmesse! Du wirst es nicht glauben, ich habe einfach die süßesten Freunde der Welt! Die wunderbaren Miri und Maike sind für mich mitgelaufen und haben mir ein kleines Paket zusammengestellt von der Buchmesse mit lauter kleinen süßen Dingen! Die Tasche rockt ja schon alles, aber was da noch drin ist!

Blogger-Sonntag #2

Einen wundervollen Sonntagabend wünsche ich!

Heute ist der zweite Blogger-Sonntag von Miri online gegangen und den wollte ich natürlich nicht verpassen! Deshalb habe ich trotz allem gerade noch den Laptop angeschmissen, damit ich dabei auch noch mitmachen kann. Ich freu mich riesig!
Die heutige Frage lautet:

Wie steht ihr zu Rezensionsexemplaren? Seht ihr diese als Unterstützung für Blogger oder doch eher als eine bestochene Meinung?


Diese Frage ist ziemlich schwer zu beantworten. Jeder hat doch seine eigene Meinung zu dem Thema und diese Meinung ist meistens schwarz oder weiß. Dazwischen gibt es oft nicht viel.
Trotzdem verstehe ich beide Seiten irgendwie - und meine Meinung pendelt sich irgendwo da ein.

LovelyBooks Themen-Challenge 2016 - Teil 1



Kennt ihr schon die Themen-Challenge von Lovelybooks?
Dabei geht es darum, aus einer Reihe von vorgegebenen Themen eine bestimmte Anzahl an Büchern zu lesen innerhalb eines Jahres. Die Anzahl der Bücher, die ihr zu dieser Challenge lesen wollt, bleibt euch überlassen bzw. dürft ihr frei entscheiden. Ebenso dürft ihr frei entscheiden, welche Themen ihr davon lesen wollt.
Rezensiert werden müssen die Bücher aber alle. Meine Rezensionen könnt ihr alle hier auf meinem Blog finden. (:

Ich Hardcore-Lesejunkie habe mich natürlich für alle entschieden und hoffe, dass ich die Challenge dieses Jahr noch gebacken bekomme.

Deshalb habe ich beschlossen, meinen Fortschritt heute einmal zu bloggen, denn vielleicht könnt ihr mir ja für die ausstehenden Bücher noch welche empfehlen?

Es sind 40 verschiedene Themen, von denen ich bisher --- abgeschlossen habe. Man darf kein Buch für 2 verschiedene Kategorien einordnen. Ein Buch = Ein Thema.
Da mir aber die 40 Bücher für einen Post zu lang sind, splitte ich die Challenge in zwei Posts.

Kurzrezension: Goosebumps: Why I quit zombie school - R.L. Stine




ISBN: 0545289327
Verlag: Scholastic
Seiten: 160
Preis: ~ 7 € (gebraucht)
Quelle: Amazon


Welcome to the Hall of Horrors, HorrorLand's Hall of Fame for the truly terrifying.

Matt was never a superstar in school, but he's definitely the most energetic and quick-witted student here. But what's up with the others? His suspicions are finally confirmed when Franny, his new friend asks, "How long have you been dead?" To his horror, Matt realizes his parents have unknowingly enrolled him in a zombie school. When Matt overhears the zombie plans to march and claim the whole city for the undead, he has to make a frightening choice- protect himself and continue his charade-or reveal his aliveness and try to save the unsuspecting alive people in the town.

Das hier war mein erstes Gänsehaut Buch, das ich auf Englisch gelesen habe und ich muss sagen: Ich bin begeistert. Die Übersetzungen ins Deutsche sind auf jeden Fall gelungen, denn irgendwie hatte ich das Gefühl, der typische Stine-Charakter ist auf jeden Fall übergeschwappt. Es hat sich nicht großartig anders zu lesen angefühlt, was ich der Übersetzung zuschreibe, die ziemlich nah am Original gehalten wurde.

Rezension: Obsidian - Jennifer L. Armenout




ISBN: 978-3-551-58331-4
Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Preis: 18,99 € (Hardcover)
Quelle: Carlsen.De


Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um »neue Freunde« zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat …

Da ich schon mitten im zweiten Band bin, habe ich mich dazu entschieden, diese Rezension erstmal vor den anderen ausstehenden Büchern zu schreiben, bevor ich mich noch vom zweiten Band beeinflussen lasse, was meine Meinung angeht.

Nachdem alle Welt diese Bücher nun schon kennt, komme ich mal wieder als totaler Nachzügler auch damit an. Aber egal, irgendwie muss ich halt doch noch was dazu sagen, wie immer. (;

Blogger Sonntag #1

Nun haben wir schon wieder Dienstag und vor lauter Frühjahrsputz (Ja, ich weiß, wir haben nicht Frühjahr, aber mir fällt kein besserer Begriff ein :D) habe ich ganz verschwitzt, bei Miris Neuauflage des SuB-Sonntags mitzumachen!

Der SuB-Sonntag heißt ab heute Bogger-Sonntag und ich freue mich riesig auf neue Fragen! Deshalb fangen wir auch gleich schon mit der ersten Frage an:


Was erwartet ihr vom Blogger-Sonntag?

Ich erwarte auf jeden Fall weiterhin viele spannende Fragen zu meinen Büchern!
Außerdem fände ich es unglaublich toll, wenn es viele Leute erreicht und somit auch mehr mitmachen, damit ich mir auch andere Sichtweisen ansehen kann. Sowas liebe ich am Meisten an diesen Reihen. Andere Meinungen!
Sonst erwarte ich eigentlich nicht viel und lasse mich gerne von allem überraschen, weil ich finde, dass es so noch mehr Spaß macht. ♥

Ich erwarte auf jeden Fall auch von mir selbst, dass ich es endlich schaffe, rechtzeitig mitzumachen! Ich bin zur Zeit echt ziemlich verplant, was das angeht. Schade eigentlich.

Na, was haltet ihr vom neuen Format und werdet ihr hin und wieder mitmachen? (:

Probleme eines Bücherliebhabers #1 - Taschen

Vor einigen Tagen ist mir etwas aufgefallen.
Ich war am Fernsehen und da kam irgendeine Szene mit irgendeinem Mädchen, das eine so dermaßen süße Tasche anhatte, die ich unbedingt haben wollte.
Dann aber dachte ich mir: Die kann ich eh nicht benutzen, die ist viel zu klein!

Warum zu klein?
Ganz einfach: Da passt nicht ein einziges kleines Buch rein!

Dann bin ich auf die Idee gekommen, eine kleine Reihe zu starten, die ich - wie ihr im Titel sehen könnt - Probleme eines Bücherliebhabers nenne. Darin möchte ich einzelne kleine Fakten sammeln und ein wenig über eines davon in jedem Beitrag reden bzw schreiben.

Natürlich falle ich gleich mit der Tür ins Haus und suche eines der größten Probleme raus, die ich nur finden konnte! Kennt ihr das nicht auch? Ihr seht eine so dermaßen süße Tasche und ihr wollt diese unbedingt haben - UNBEDINGT! Aber es geht nicht, weil ihr genau wisst, dass ihr sie nie benutzen könnt, weil sie einfach zu klein ist!

Ich und Kindle?!

Vergib mir, Vater, denn ich habe gesündigt. So oder so ähnlich dachte ich, wenn ich über ein Kindle nachdachte. E-Books sind für mich ja ein ganz heikles Thema.

Klar haben sie so ihre Vorteile; sie sind leichter, man hat automatisch alle Bücher immer dabei und kann spontan entscheiden, was man lesen möchte und vor allem(!) tut es nicht ganz so weh, wenn das Buch beim Lesen im Bett auf den Kopf fällt.

Trotzdem war ich immer ziemlich anti eBook Reader, weil ich anfangs echt Angst hatte, dass sie unseren lieben Buchhandlungen im Wege stehen und denen ganz schön große Probleme bereiten. Außerdem hat das Ding ja auch keine lebenslange Überlebenschance, geschweige denn Batterie. Dann muss man den aufladen und wenn man das vergessen hat, dann kann man nicht lesen! Aaaah, was für eine Horrorvorstellung!

Aber nun zum Thema.

Rezension: Im Glashaus - Devakumaran Manickavasagan




ISBN: 9783862689200
Verlag: Engelsdorfer Verlag
Seiten: 195
Preis: 11,50 €
Quelle: AutorenHP


"Im Glashaus gefangen zwischen Welten" bietet einen Einblick in das Leben von Migranten, die ihre Heimat verlassen haben, um im Exil einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Am Beispiel der Jugend der in Deutschland lebenden Exil-Tamilen, zu denen er selbst gehörte, beschreibt der Autor Probleme und Hindernisse, die mögliche Gründe für eine verfehlte Integration sind. Von der einen Kultur in die andere gestoßen und in ihren Gefühlen verletzt, wissen sie oft nicht, wie ihr weiterer Weg verlaufen soll. Der Blick hinter die Kulissen ermöglicht betroffenen Migranten eine andere Sichtweise auf die Dinge und zeigt mögliche Wege auf.

Habt ihr euch schonmal gefragt, wie es den Menschen in Deutschland geht, die hierher geflüchtet sind? Oder deren Kindern? Ich persönlich habe mich das ziemlich oft gefragt und meine zusammengereimte Antwort darauf war: Natürlich beschissen. Sie haben ihr Zuhause aufgegeben! Ihre Erinnerungen, ihre Kindheit, ihr Leben. Natürlich geht es ihnen mies. Oder?

Die Antwort auf diese einfache und doch schwierige Frage findet ihr in diesem Buch. Wieso schwierig? Ganz einfach, weil das Warum eine große Rolle spielt. Warum entwickeln sich Flüchtlingskinder so wie sie es tuen? Warum ist ihr Verhalten so, wie es gerade ist? Wie fühlen sie sich dabei? Fühlen sie sich daheim?

Buchmesse? Schön wärs!

Leute, wenn ich noch einen Beitrag lesen muss darüber, wie sehr sich alle freuen auf die Buchmesse zu gehen, krieg ich noch nen Kollaps. So fies es auch klingt, aber mein einziger Gedanke dabei ist: HALTS MAUL!
Sorry, wenn ihr euch angegriffen fühlt, aber so denke ich trotzdem. :D

Ich habe mich so dermaßen gefreut, da hinzugehen und habe sogar noch beim Unterschreiben des Arbeitsvertrags abgecheckt, ob ich da frei haben kann.
Irgendwann Mitte September dann bekomme ich mit, dass ich mir gar nicht frei nehmen kann, weil wir da einen Kongress veranstalten! Das heißt, ich arbeite das Wochenende über und kann nicht zur Buchmesse, obwohl ich lange Zeit echt gedacht habe, dass ich hingehen kann. Na ja, das klingt jetzt arg wütend, aber eigentlich bin ich das gar nicht.

Ich werde nur immer wieder damit konfrontiert, wenn ich Posts lese oder Bilder auf Instagram davon sehe.. Das macht mich schon übel traurig. Aber egal, ich erzähle euch jetzt einmal, wie mein Wochenende stattdessen aussehen wird.

Hogwarts Diary [Tag]


Uh, uh, uuuuuh! Leute, ich wurde getaggt. Wahrscheinlich habt ihr es schon im Titel gelesen, weshalb ich es gar nicht so spannend machen kann *schmoll*, aber ich kann euch immer noch erzählen, worum es geht. (;

Da die meisten in unserem Alter nie einen Hogwarts Brief erhalten haben und das wohl oder übel Voldys Schuld ist, weil er alle Muggelstämmigen Unterlagen zerstören lassen hat, haben wir beschlossen zu rebellieren. Also eigentlich hat es nur Luna entschieden, aber wir machen alle mit! Deshalb hat sie sich ein paar Fragen überlegt, die wir beantworten sollen. Ich bin gespannt, denn bis jetzt habe ich die Fragen noch nicht gelesen . Ich werde also ziemlich spontan auf alles antworten.

Ich bin wieder da! (:

Hey meine liebsten Lieben!

Vielleicht wissen einige von euch, dass mein Laptop kaputtgegangen ist und ich somit keinen Zugang zu meinem Blog hatte. Per Handy funktioniert das alles nicht so ganz, weshalb ich erstmal gar nichts mehr machen konnte.

Doch jetzt habe ich endlich einen neuen, meinen eigenen, Laptop! Ich bin so glücklich mit ihm und muss mich nun erstmal einleben. Meine erste Tätigkeit war:
- Firefox runterladen
- Blogpost schreiben
Das heißt, dass ihr jetzt die ersten seid, die davon erfahren!

Es wird nun auch einige Änderungen geben, die ich in meiner kleinen großen Pause beschlossen habe. Erstmal werde ich wieder mehr Rezensionen posten, denn ich habe in dieser Zeit natürlich auch fleißig gelesen. Ihr dürft euch freuen auf:
- Goosebumps: Why I quit zombie school
- Das Juwel: Die weiße Rose
- Wär mein Leben ein Film, würd ich eine andere Rolle verlangen
- Dead.End.Com
- X: Es zerstört dich
- X: Es bringt den Tod

und natürich auch - wie könnte es anders sein? - Harry Potter!
Dazu lese ich gerade noch Im Glashaus und Dschihad Online, wozu dann auch bald noch Beiträge folgen werden.

Die größte Veränderung wird aber sein, dass ich euch mehr an meinem privaten Leben teilhaben lasse. Dabei soll es kein Lifestyleblog werden, sondern ein Bücherblog bleiben, doch ich werde näher auf private Ereignisse eingehen oder euch von meinen momentanten Situationen berichten. Vor allem, wenn ich mal wieder keine Zeit zum Lesen finde wegen Arbeit, Familie, Freunde oder allem, weshalb man mal eine Lesepause einlegt. ♥

Ich hoffe, ihr freut euch darüber genauso sehr wie ich, denn ich freue mich soooooo sehr darüber, wieder hier zu sein. Ich hab euch alle so vermisst!

Auf ein Neues!              

Rezension: Nur 6 Sekunden - Daniëlle Bakhuis




ISBN: 978-3-401-60143-4
Verlag: Arena
Seiten: 216
Preis: 12,99 €
Quelle: Arena Verlag

Jasmin, Hanna und Jacky können es nicht fassen: Endlich haben sie eine Einladung zu DER Party bekommen! Niemand weiß, von wem die Einladung kommt und was einen an diesem Abend auf der Waldlichtung vor der Stadt erwarten wird. Denn Regel 1 lautet: Schweig wie ein Grab über die Party. Doch was Jasmin und ihre Freundinnen dann erleben, verändert sie für immer. Und Jasmin kann nicht länger schweigen, auch wenn sie selbst jetzt nicht mehr unschuldig ist.

Vielleicht habt ihr beim SuB-Sonntag schon gelesen, dass dieses Buch eins meiner Neuzugänge ist. Für das habe ich mich dann spontan entschieden und es parallel zu HokusPokus, liebe mich gelesen. Für heute halte ich mich bei der Rezi ein wenig zurück und berichte euch nur das Nötigste zum Buch. ♥

SuB-Sonntag #20


Wow, heute gibt es ein kleines Jubiläum! Der 20. SuB Sonntag! Mensch, das läuft aber. Heute kann ich sogar wieder richtig mitmachen! Ich hab ja einiges verpasst. ^^
Heute wird aber nícht so viel geredet, sondern ich komme direkt zur heutigen Frage:

Welches Buch ist als letztes bei euch eingezogen und warum?

Ehrlich gesagt ist es nicht nur ein Buch, das zuletzt bei mir eingezogen ist.
Ich war bei der wundervollen Anny zu Besuch und die unglaublich süße Maike war auch da! Jedenfalls hatten wir Lust, uns in ein Cafe zu setzen und zu lesen. Ich hatte aber kein Buch dabei und dann habe ich noch schnell im Thalia gestöbert.
Wie immer habe ich dann natüüüürlich auch viele Bücher gefunden. Ich wollte ja eigentlich nur eins. Aber dann sieht man eins, hält das in der Hand und währenddessen fällt einem noch ein Buch ins Auge.
Kennt ihr das auch?

Trimagisches Turnier - Das Ende


Meine lieben Leute, heute mache ich es ziemlich kurz. Wir haben einige Einsendungen erhalten und wirklich alle Geschichten waren atemberaubend schön! Wirklich! Verzeiht uns, dass es so unglaublich lange gedauert hat, aber wir haben eine Top 4 zusammengestellt und zeigen euch auch ein paar Ausschnitte davon bzw. sagen euch, was uns daran so fasziniert hat. ♥

(Kleine Anmerkung: Das Bild ist veraltet. Da wir ohnehin schon zu viele Punkte vergeben haben, werden wir heute die Anzahl an Punkte vergeben, die wir für angemessen halten für eure wunderbaren Leistungen! Sonst könnten wir euch nur 5 Punkte für den letzten Platz und vielleicht 100 für den ersten geben. Das wäre uns eindeutig zu wenig!)

HokusPokus, liebe mich - Amy Alward




ISBN: 978-3-570-40341-9
Verlag: cbj
Seiten: 394
Preis: 9,99 €
Quelle: Randomhouse

Als die Prinzessin von Nova aus Versehen selbst einen Liebestrank zu sich nimmt, der für ihren Liebsten bestimmt war, verknallt sie sich prompt in ihr eigenes Spiegelbild. Ups! Flugs wird im ganzen Land eine Jagd nach dem Gegengift ausgerufen. Und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, dem es auch selbst nicht an aufregenden Zutaten fehlt. Samantha Kemi ist eine der Teilnehmerinnen. Ihre Familie gehörte einst zu den berühmtesten Alchemisten des Königreiches und der Gewinn des Wettkampfs könnte ihnen neuen Ruhm bringen. Dazu müsste Sam aber erst einmal all die Mitbewerber der Mega-Pharmaunternehmen aus dem Feld schlagen. Allen voran Zain Asher, ihren ehemaligen Klassenkameraden, der nun ihr erbittertster Konkurrent ist. Blöd nur, dass der Bursche so verflixt gut aussieht und auch noch richtig charmant sein kann ...

Dieses Buch hatte ich mir vor längere Zeit auf meine Wunschliste geschrieben. Auf irgendeiner Seite habe ich es entdeckt mit anderen Büchern, die irgendwann im Laufe des Jahres erscheinen und es klang so süß!
Als es dann erschienen ist, habe ich es mir gekauft und sofort angefangen. Obwohl es momentan gar nicht so zu meiner Lesemood passt. Ich kann zur Zeit nicht so viel anfangen mit rosa Plüschwelten und Disney-Liebesgeschichten.

Euer schönes Leben kotzt mich an - Saci Lloyd




ISBN: 978-3-401-50825-2
Verlag: Arena
Seiten: 344
Preis: 7,99 €
Quelle: Arenaverlag


Laura Brown kann es nicht fassen: Die britische Regierung erlässt ein Gesetz zum Schutz der Umwelt. Alle müssen von nun an mit einer CO2-Card für ihren Luxus bezahlen. Urlaub auf Ibiza, ein warmer Winterabend vor dem Fernseher, Tanzen in der Disko mit Lichtshow, Eiswürfel im Drink – das alles gehört der Vergangenheit an. Auch Lauras Bandproben mit den Dirty Angels. Doch es kommt schlimmer, denn Stromausfälle, Wirbelstürme und Überschwemmungen sind an der Tagesordnung. Und plötzlich zählt nur noch eines: überleben.

Nach diesem Buch habe ich spontan gegriffen, nachdem ich mein momentanes CR bei meiner Schwester vergessen habe. Wie das passieren konnte? Na, wenn deine kleine Baby-Nichte mit deinem Buch spielen will, lässt du es aus Liebe eine Weile zu. Bis das Buch droht WIRKLICHEN SCHADEN ZU NEHMEN! AAaaarrrgh, da hält meine Liebe dann nicht mehr so ganz stand. Deshalb habe ich das Buch unter einem Kissen versteckt und einfach da vergessen. :D
Witzige Geschichte, ne? Jedenfalls brauchte ich dann etwas zu lesen und das war dann dieses Prachtexemplar. Mit dem bin ich auch schneller fertig geworden als mit dem anderen Buch, obwohl das eigentlich auch ziemlich süß und spannend ist. Mehr dazu aber in der Rezi dazu. *Spannend mach*

Ich muss sagen, dass ich auf den ersten paar Seiten regelrecht verwirrt war. Die Story fängt einfach an, ohne Kontext, ohne Vorgeschichten; man wird einfach in die Handlung reinkatapultiert. Damit komme ich oft nicht so gut klar, aber es hat sich ja ziemlich schnell gelegt. Deshalb habe ich auch weitergelesen.

SuB-Sonntag #19!

Woah Leute! Ich hab schon viel zu lange nicht mehr bei Miris SuB-Sonntag mitgemacht! Das kommt bestimmt vom Sommerloch. Irgendwie hab ich den Sommer über richtig viel zu tun gehabt und immer noch viel zu tun, deshalb bin ich froh, endlich wieder mitmachen zu können! Und die anderen hole ich selbstverständlich im Laufe der Zeit nach. Ich werde mich gleich dran setzen, sodass ihr die nächsten Tage noch die letzten SuB-Sonntags-Fragen bekommt. ♥

Die heutige Frage ist total witzig, weil die Antwort in nicht einmal einer Sekunde Bedenkzeit schon in meinem Kopf war. :D

Welches Buch war euer letzter Coverkauf?

Begriffe der Buchblogger die 1.

Halli Hallo meine Lieben ♥

Da ich schon lange nichts mehr gepostet habe und auch nicht mehr viele Rezis veröffentlicht habe, bekommt ihr heute von mir einen neuen Beitrag voll mit unnützem Wissen.
Viele lesen aufmerksam in Blogs und verstehen nur die Hälfte von dem, was dort gefaselt wird. Das ist aber auch kompliziert mit den vielen Begriffen, mit denen wir um uns werfen.
Was soll denn SuB bedeuten oder OTP? Hat shippen was mit Schiffen zu tun?

Heute gehen wir ein paar von diesen Kürzeln auf den Grund und ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen Licht ins Dunkel bringen kann. ♥

Fangen wir mit dem SuB an.

Meine neue Leselotte!




Guten Morgen meine Lieben!
Heute zeige ich euch ein kleines Päckchen, das bei mir eingetrudelt ist. Wie ihr im Titel schon sehen könnt, handelt es sich um eine Leselotte. Doch es ist nicht irgendeine Leselotte. Es ist meine eigene, ganz persönliche und personalisierte Leselotte! Wie ich an die rangekommen bin? Die wunderbare und talentierte Miri hat sie mir genäht! Ein herzliches Dankeschön, meine wundervolle Miri!

Nun, ihr seht auf den Bildern schon, wie ich das Paket geöffnet habe. Und was springt mir da ins Auge? Da ist etwas Blaues. Das habe ich gar nicht bestellt! Also, was ist denn das? Gleich mal rausgefischt und siehe da: Ich habe ein total süßes Lesezeichen bekommen! Meine Güte, das ist ja so total knuddelig süß! Vielen Dank für das kleine süße Extra, Miri!

Allgemein ist die Leselotte mit richtig viel Liebe gemacht. Allein schon das kleine, süße Label an der Seite meines Umschlages. Schaut euch das mal an:
Ist das nicht übertrieben süß? Ich raste aus, so süß ist das!

Aber nun kommen wir mal zum sachlichen Teil. Mehr oder weniger zumindest. Ich versuche mein Bestes, aber versprechen kann ich nichts! Die ist doch aber auch super süß, oder?


Aber... Was ist denn eine Leselotte eigentlich?

Rezension: Mängelexemplar - Sarah Kuttner




ISBN: 978-3-596-51189-1
Verlag: Fischer
Seiten: 320
Preis: 9,00 €
Quelle: S. Fischer Verlage


»Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«
Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da.

Endlich bin ich auch wieder mal zurück! Mit einer neuen Meinung über ein altes Buch. Ich kann euch nicht sagen, was momentan mit mir los ist, aber ich komme absolut nicht mehr viel zum Lesen. Ein Buch im Monat sollte ich doch mindestens hinbekommen, oder? Aber meine Freizeit geht zur Zeit drauf für alles Mögliche. Ausmisten z.B. und Zukunftsvorsorge.

Jedenfalls kommen wir nun zum wichtigen Teil. Dieses Buch habe ich von meiner lieben Arbeitskollegin bekommen, da sie es furchtbar fand und es irgendwann abgebrochen hat. Wo, kann ich euch nicht sagen, aber ich kann euch sagen, dass es bestimmt daran liegt, dass das Buch in einem sehr modernen Ton geschrieben ist und meine Arbeitskollegin schon zu einer älteren Generation gehört, die leider auch Schnappatmung bei solch zynischen Dingen bekommen.
Ich kann euch nicht sagen, warum sie es doof fand, aber das wäre so meine einzige Begründung bzw. Vermutung.

Tutorial: Spontanes Lesezeichen - Total easy!

Halli Hallo Hallöchen meine lieben Bücherfreunde (:

Heute möchte ich euch etwas zeigen, das mir spontan eingefallen ist und das ich irgendwie ins Herz geschlossen habe. Eines Morgens hatte ich noch kurz Zeit und habe mir ein SuB Buch gezogen, das ich anfangen wollte zu lesen. Es wurde eines, das ich persönlich nicht sofort gewählt hätte (dazu habe ich zu viele Dystopien auf dem SuB, die auf mich warten), aber ich freue mich riesig, es zu lesen. Aber ich drifte ab. Jedenfalls habe ich dann angefangen, dieses Buch zu lesen und habe in meiner Eile natürlich total vergessen, ein Lesezeichen einzustecken. Da ich in einer Grundschule arbeite und oft sehr kreativ sein muss, habe ich mich schlichtweg geweigert, ein einfaches Blatt Papier als Lesezeichen zu benutzen. Dann sah ich diese wundervollen, kleinen, süßen Dinger und wollte diese unbedingt als Lesezeichen haben.

Von welchen Dingern redet sie denn bloß? Und was hat sie damit gemacht? Was ist es denn nun für ein Lesezeichen? Hallo? Aufklären, bitte?

Bibliotheksflohmarkt

Eigentlich wollte ich euch schon lange mal unsere örtlichen Bibliotheken zeigen, aber irgendwie komme ich nicht dazu. Am Samstan bin ich aber schnell in unsere Bücherei geflitzt, die gerade einen Flohmarkt veranstaltet. Da kann man dann Bücher kaufen und CDs und Filme und Spiele.... Alles, was sie aussortiert haben, kann man günstig erstehen. Und wie günstig!

Kurze Info am Rande: Das hier ist unsere Stadtbibliothek von außen Ich liebe dieses alte Gebäude! Früher war dort ein Einkaufscenter drin, das ich gerne noch miterlebt hätte. Wie passend, dass auf der gegenüberliegenden Straßenseite das Museum genau das gerade ausstellt. Aus Knopf wurde dann eben Bücherei. Und nun sind wir heute hier und haben ein riesiges Haus voll mit Büchern zum Lesen!
Aber heute sind wir aus einem anderen Grund hier, deshalb klär ich euch ein anderes Mal genauer auf.

Denn heute geht es um einen kleinen Flohmarkt, der gar nicht so klein ist. Am Samstag hat er begonnen und dauert nun noch die ganze Woche an. Immer zu den Öffnungszeiten der Bibliothek.
Dienstag: 10 - 18 Uhr
Mittwoch: 14 - 18 Uhr
Donnerstag: 10 - 19 Uhr
Freitag: 10 - 18 Uhr
Samstag: 10 - 16 Uhr
Am 9. endet das Spektakel dann und ich empfehle jedem, der Zeit hat und jedem, der in der Nähe wohnt, dem Verkauf einen kleinen Besuch abzustatten. Denn die Bücher, die ich da gefunden habe, sind echt nicht sooo alt!
Der Veranstaltungsraum befindet sich im Keller, man geht also einmal durch die Halle und kommt zu einer Treppe (und Aufzug! Relativ barrierefrei). Es sieht aus wie in einem Kino und wer hatte nicht schon immer heimlich Träume davon, in einem Kino Bücher zu kaufen?
Na ja. Ich.
Aber stellt euch das mal vor! Man schaut im Kino einen Film und am Ende kann man dann unten beim Ausgang das Buch dazu kaufen. DAS wär doch mal ein Verkaufsschlager! Ich würde wahrscheinlich fast alle Bücher kaufen.
Ok, zurück zum Thema. Ich habe auch ein Bild vom Kino für euch!

Liebster Blog Award #4



Ich weine gleich! Ich hätte gedacht, dass ich jetzt dann am Ende bin bei meiner schon großen Liste von Nominierungen mit diesem Award. Vier Auszeichnungen! Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass mein Blog so gut ankommt - obwohl ich es insgeheim doch schon gehofft habe. Aber wer tut das nicht? (:

Danke! Danke! Danke!


Dieses Mal wurde ich von der süßen Emely nominiert. Sie ist so ein süßes Mädchen und hat einen ebenso süßen Blog! Schaut doch mal bei ihr vorbei und das meine ich ganz ohne "Werbung, wie man das halt so macht". Sie ist wirklich eine total Liebe und hat es verdient. ♥


Wer sich für die vorigen Nominierungen interessiert, kann sich hier
den ersten Beitrag,
den zweiten Eintrag und
den dritten Post
ansehen. ♥

- Zu den Regeln: -
  1.  Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat. (✓)
  2.  Beantworte die Fragen, die sich jener Blogger für dich zurechtgelegt hat. (✓)
  3.  Verlinke ein paar Blogs, die < 200 Follower haben. (✓)
  4.  Stelle den Getaggten deine eigenen 11 Fragen. (✓)
  5.  Weihe sie zum Schluss ein, sodass sie es auch bemerken. (✓)

1. Hast du ein Lieblingsbuch oder hasst du diese Frage auch, weil du alle deine Bücher liebst, als wärst du die Mama?

Rezension: Aber erst wird gegessen - Dietmar Bittrich




ISBN: 978-3-499-63050-7
Verlag: RORORO
Seiten: 320
Preis: 9,99 €
Quelle: Rowohlt


Da ist sie wieder, die bucklige Verwandtschaft …

Eben erst haben wir ihre Geschenke entsorgt, da
stehen sie schon wieder auf der Matte: unsere Cou­sinen, Schwäger und Tanten, Onkel und Patchwork-Verwandten. Schöner sind sie nicht geworden. Was sie erzählen, kennen wir längst. Ihr Gesang ist dünn, ihre Gaben sind dürftig. Dafür wollen sie auf unsere Kosten ausgiebig essen und trinken. Die Kinder ziehen sich an piepende Tablets zurück, Oma hält es für ihren Geburtstag. Wir nennen es Weihnachten und sind fest entschlossen zu überleben.

Na, da hat mein SuB-Glas ja ganze Arbeit geleistet mit einem Weihnachtsbuch im Sommer. Aber es wurde gezogen und ich habe es gelesen! Und ich bin froh drum, es im Sommer gelesen zu haben. Wirklich abgekühlt hat es mich nicht. Warum? Das erfahrt ihr nun Stück für Stück.

Büchertauschbörsen - Tauschen statt wegwerfen!

Guten Morgen ihr Lieben! Heute habe ich wieder ein wundervolles Thema für euch, das auch mal wieder zum Nachdenken anregt. Manchmal, wenn ich zur Mülldeponie fahre, um alten Schrott loszuwerden, werde ich immer ganz traurig. Warum? Weil ich dann am Container mit den Büchern vorbeikomme und da einfach sooooo viele soooo tolle Bücher drin liegen, die einfach vernichtet werden. Sowas Trauriges. Mal abgesehen davon, dass man mit alten Büchern noch super basteln kann, wenn der Inhalt nicht so ganz stimmt. ;D

Ich hatte nur meine Handykamera dabei, weil es so unglaublich gestürmt, geregnet und gewittert hatte. Also nehmt mir die nicht so gute Bildqualität bitte nicht so übel. (:

Hier mal ein Bild von meinen tropfenden Haaren direkt nach meiner Ankunft. Da war ein riesiges Buch, das so groß war wie ich selbst! Da musste ich einfach ein Foto machen, egal wie nass und kallt mir war! Aber nun gut. Nach der Arbeit bin ich dann direkt zur Stadtbibliothek in Weil am Rhein gefahren und hab mich tierisch auf die Büchertauschbörse gefreut. Seit Jahren gehe ich immer wieder mal hin und ich bin erstaunt, wie sehr sich das Konzept gewandelt hat. Noch erstaunlicher ist allerdings, dass trotz des extrem schlechten Wetters doch einige gekommen waren und sich nicht abhalten ließen.

Rezension: 28 Tage lang - David Safier




ISBN: 978-3-463-40640-4
Verlag: Kindler
Seiten: 416
Preis: 9,99 €
Quelle: Rowohlt


Warschau 1943: Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage.

28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt.
28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört.
28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben.
28 Tage, um eine Legende zu werden.

Als ich dieses Buch zum ersten Mal im Buchladen gesehen habe, dachte ich direkt an eine Zombieapokalypse. Das liegt vielleicht ein klein wenig an meiner Begeisterung für Zombiegeschichten. Erstmal war ich natürlich sehr enttäuscht, aber im Grunde habe ich es dann doch mitgenommen, wie ihr sehen könnt.
Obwohl ich doch recht skeptisch war, was das Thema des Buches und den Humor des Autors bezüglich in Verbindung betrifft. Seine anderen Werke Mieses Karma, Happy Family etc waren für mich keine großen Highlights, aber irgendwie musste ich dieses Buch dann trotzdem haben.

Rezension: Gestorben lebt man besser - Cara Julie Kather




ISBN-10: 1530783704
Verlag: Selbstverlag
Seiten: 334
Preis: 11,72 €
Quelle: Amazon


Carter Dayle ist 23 Jahre alt und bereits unumstößlich überzeugt, die einzig wahre Antwort auf die drängende Frage, wie man am besten lebt, zu kennen. Nämlich gestorben. Eine Überzeugung, für die sie Morde begeht.
Eine Überzeugung, die sie in die Psychiatrie bringt. Zu ihm. Johan Doss, einem hübschen Seelenklempner, der sie irgendwie anders behandelt als jeder andere. Beide sind auf irritierende Weise von dem anderen angezogen.
Durch ihr Verhältnis gefährdet jeder der beiden einen wichtigen Teil von sich. Doch kann man jemanden wieder gehen lassen, der einfach so anders ist als alle anderen?

Dieses Buch habe ich geschickt bekommen von der wundersüßen Autorin persönlich. Sie ist so unglaublich lieb und zuvorkommend, sodass ich mich immer mehr über das Buch gefreut habe. Dann kam es an und ich habe direkt angefangen zu lesen, weil ich dieses Thema total spannend finde! Da hatte ich ziemlich hohe Erwartungen.

Tutorial: Süße Miniaturbücher ♥


Herzlich Willkommen meine Lieben zu meinem ersten Tutorial!

Man, man, man. So ein Tutorial macht echt viel Arbeit! Ich musste alle Videos nochmal drehen, weil sie viel zu groß waren! Das kommt davon, wenn man in HD dreht. Die Clips wurden aber soooo super, dass ich tagelang versucht habe, die zum Laufen zu kriegen, aber überall gibt es Upload-Limits, die meine Clips übersteigen und skalieren funktioniert auch nicht so, wie ich das möchte. Dann habe ich also für euch die Kamera neu eingestellt und alles nochmal gemacht. Was ich nicht alles für euch mache, meine Lieben! Leider ist die Qualität nun aber nicht die Beste.

EDIT: Ihr glaubt es nicht. Selbst die neu gedrehten Videos wollten nicht! Ich bin schier am Verzweifeln und habe fast aufgegeben, bis... Ja, bis der wunderbare Jannik aka Das Meisterlein mir seine helfende Hand reichte. Vielen, vielen, vielen lieben Dank! Ohne dich wäre dieses Tutorial irgendwann in den Tiefen meiner Entwürfe verloren gegangen. ):

Trimagisches Turnier: Aufgabe 2 - Sammlung


Guten Abend meine Lieben und Willkommen zurück! Ich sammle hier alle eingereichten Bilder, die bisher bei mir angekommen sind. Haltet euch ran, die Zeit wird seeeehr knapp! Wenn ihr mit dieser Aufgabe schon Schwierigkeiten hattet, kann ich euch nur eines sagen: Die nächste Aufgabe wird noch schlimmer. :D
Wir werden hier noch keine Beurteilungen abgeben! Sucht gar nicht erst nach Hinweisen, die wird es nicht geben. (;

SuB-Sonntag #13 + #14 + #15 !!!

Es ist Sonntag! Und ich habe seit ganzen drei Wochen nicht mitgemacht! Beziehungsweise seit 2 Wochen und heute mache ich wieder mit. Man, ich hatte so unendlich viel zu tun und dann habe ich auch gar nicht mehr daran gedacht. Das tut mir sooooo leid! Aber heute hole ich natürlich alle Fragen nach und ich freue mich riesig darauf! Und die nächsten Wochen werde ich wieder konsequent mitmachen! Hoffentlich (;

Wie viel Geld gebt ihr im Monat durchschnittlich für Bücher aus?

Uiuiui, diese Frage lässt sich für mich gar nicht so einfach beantworten. Aber der grobe Durchschnitt sind schon mindestens 50 Euro. Es passiert mir schon ab und an, dass ich in meine Lieblingsbuchhandlung gehe und dann plötzlich 50 Euro bezahle. Ob ich dann mehr Taschenbücher oder Hardcover habe, ist unterschiedlich. Manchmal aber gehe ich direkt bei neuem Lohn in den Osiander und stöbere, wobei ich mir dann immer 50 Euro als höchstlimit festlege (wenn ich gerade so viel ausgeben darf) und versuche dann auch, dieses nicht zu überschreiten. Wenn ich Ende des Monats dann noch etwas über habe, kann das schon sein, dass ich nochmal Bücher kaufe.
Momentan habe ich mir zwar vorgenommen, keine Bücher mehr zu kaufen, um meinen SuB nicht wachsen zu lassen, aber irgendwie klappt das nicht so ganz. Ich kaufe zwar schon viel weniger Bücher (1-2 höchstens im Monat, wenn überhaupt), aber so ganz halte ich es dann doch nicht aus, keine Bücher zu kaufen. ):

Ich versuche mich heute relativ kurz zu halten bei den Fragen, sodass ihr keinen Roman lesen müsst, wenn ich gleich drei Fragen beantworten möchte. Also geht es gleich weiter:

Welches Genre liegt hauptsächlich auf eurem SuB??

Trimagisches Turnier: Aufgabe 2


Halli hallo meine Süßen!

Die erste Aufgabe des Trimagischen Turniers wird heute Abend um 18 Uhr auf Maikes Blog beendet. Falls ihr keine Zeit habt, weil ihr arbeiten müsst oder irgendwas anderes geplant habt, solltet ihr euch in euren Häusern zusammensetzen und jemanden auswählen, der uns die Lösung per Email schickt. Dann bekommt euer Haus auch ganz sicher die Punkte! (:

Nun aber möchte ich euch in die neue Aufgabe führen. Wann ihr damit beginnt, bleibt euch überlassen, solange ihr euch an die Fristen haltet. (;


Erinnert ihr euch noch an die zweite Aufgabe des Trimagischen Turniers in Harry Potter? Nein? Ihr kennt die Geschichte gar nicht? Na, dann erzähle ich euch nun etwas davon!
     Nachdem die Champions den Drachen das goldene Ei entwendet haben, mussten sie das Rätsel darum lösen. Soweit sind wir bei der ersten Aufgabe gewesen. Doch was nun? Nachdem sie das Rästel um das Ei gelöst haben - wie wir mittlerweile ja auch (Herzlichen Glückwunsch!) - bereiten sie sich auf die zweite Aufgabe vor.
Ich gebe euch nun den Text, den das Ei im Film enthält. Die Buchversion ist mir jetzt einfach zu lang und die hier bringt es ja auch ziemlich auf den Punkt. :D

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.6


Uiuiuiui! Heute gibt es das letzte Rätsel von mir! Dann wird es nochmal eins geben von Maike und dann ist die erste Aufgabe des Trimagischen Turniers auch schon vorbei! Da bin ich mal super gepannt, was ihr euch alle so zusammengereimt habt! Mal sehen, ob ihr überhaupt darauf kommt! Ich finde es wirklich extrem schwer, vor allem die Endlösung!

Deshalb gibt es heute wieder etwas Einfaches für euch, damit wir entspannt in die nächste Runde gehen können. Ich würde euch gerne ein paar Tipps geben und euch nach meinem Lieblingscharakter in Harry Potter suchen lassen, aber Peeves hat nicht den Buchstaben, den wir brauchen. Also, was mache ich dann?

Ich erzähle euch eine Geschichte über einen Zauber. Einen sehr mächtigen Zauber, den nicht viele Zauberer benutzen können. Er zählt zu höherer Magie, sodass nur die Wenigsten dazu imstande sind, diesen Zauber zu erzeugen. Man munkelt, dass Todesser keinen solchen Zauber ausführen können. Der Einzige, der dies konnte, war Severus Snape.
Ein Beispiel für einen Misslungenen Zauber dieser Art war der Zauberer Raczidian, der deshalb von Maden gefressen wurde. Es wird zudem vermutet, dass dunkle Zauberer nicht in der Lage seien, diesen Zauberspruch anzuwenden, aber es ist auch bekannt, das die bekannte Dolores Umbridge ihn verwenden konnte.
Auch wurde dieser kleine Absatz in einem bekannten Buch veröffentlicht, in dem es heißt: Es ist offenkundig, dass ein Mensch, (...) sich auf gewisse Mittel stützen muss, die er vielleicht noch nie zuvor benötigt hat, und so ist dieser Zauber das erweckte geheime Selbst, das so lange im tiefsten Inneren schlummert, bis es benötigt wird, aber das nun ans Licht gebracht werden muss...

Vielleicht wissen einige von euch schon, um was es sich handelt, aber hier kommen die Tipps, die ihr braucht, um es ganz sicher herauszufinden:

Der gesuchte Zauber kann sich im Laufe deines Lebens verändern. Und zwar dann, wenn sich dein Charakter tiefgreifend verändert, du dich verliebst oder etwas in deinem Leben passiert, was es drastisch ändert. Diesen Zauber kann man für verschiedene Dinge einsetzen wie z.B. anonyme Botschaften an andere Zauberer zu senden.
Meistens aber hat dieser Zauber eine bestimmte Form, die es erlaubt, den Zauberer vor allem zu beschützen, was böse ist.
Na, wer weiß es? Ich bin mir sicher, dass ihr alle es herausgefunden habt!

_ _ _ _ _ _ _  

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.5


Meine Lieben, bald habt ihr alle Buchstaben für das Lösungswort! Freut ihr euch schon so sehr darauf wie ich mich freue? Wisst ihr eigentlich wie schwer es ist, sich ständig neue Dinge einfallen zu lassen? Obwohl ich ja nicht sonderlich kreativ war bisher. :D
Da alle meine Rätsel nicht mehr passen mit den Lösungsbuchstaben, kann ich alle geplanten Dinge über den Haufen werden (wie die Sphinx oder das Flaschenrätsel). Das fand ich so gute Ideen und dann? Brauchen wir einfach sehr seltsame Buchstaben!

Deshalb habe ich euch nun ein Suchrätsel gestartet. Darin solltet ihr 12 Wörter finden, die alle aus dem Harry Potter Universum stammen. Das heißt, dass ihr keine normalen Wörter wie Boot oder sowas finden solltet. Nur Begriffe aus dem Harry Potter Universum. Der Buchstabe, den ihr finden sollt, ist als Einziger in wirklich jedem Wort enthalten! Viel Spaß beim Rätseln. ♥

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.4


Und wieder gibt es eine neue Aufgabe für euch. Na, wie findet ihr die Idee bisher? Und die Umsetzung? Bin ich zu gemein? (:
Für den Fall, dass ich bisher zu gemein bin, gebe ich euch heute ein Rätsel, das ihr bestimmt alle kennt.
Das Rätsel der Sphinx in einem der Harry Potter Bücher! Denkt daran! Habt ihr es falsch, müsst ihr mit dem Leben bezahlen!

Erst denk an den Menschen der immer lügt,
der Geheimnisse sucht und damit betrügt.
Doch um das Ganze nicht zu verwässern,
nimm von dem Wort nur die ersten drei Lettern

Nun denk an das Doppelte des Gewinns
den Anfang von Nichts und die Mitte des Sinns

Und schließlich ein Laut, ein Wörtchen nicht ganz,
das du jetzt selbst von dir hören kannst.

Nun füg sie zusammen, denn dann wirst du wissen,
welches Geschöpf du niemals willst küssen.

_ _ _ _ _ _

So, habt ihr es gelöst? Dann sage ich euch jetzt, wie es weitergeht, sodass ihr den richtigen Buchstaben auch bekommt.

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.3


Ein neuer Tag ist angebrochen und somit auch ein neues, spannendes Rätsel für euch! Ich sage euch eins: Es wird schwer. Es wird richtig, richtig, richtig schwer. Nur zur Sicherheit, dass sich hier auch keiner langweilt. Denn wir hatten schon Befürchtungen gehört, die Rätsel seien zu einfach! Oder besser gesagt: Einige hatten Angst davor; denn wissen kann es ja keiner wirklich, so ganz ohne Rätsel. (;

Heute habe ich für euch eine Idee, die die liebe Maike vor mir hatte. Das heißt, es wird zweimal diese Ausführung eines Rätsels geben, nur mit anderen Fragen. Sorry Maike, mir gehen die Ideen aus und ich wusste nicht, wie man die anderen Rätsel nennt, die ich so liebe und die mir vorgeschlagen wurden. :D

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.2


Und wieder gibt es einen neuen Buchstaben von mir! Freut ihr euch schon?
Allerdings werdet ihr heute ein wenig Zeit für mich brauchen. Ich erzähle euch nämlich heute eine Geschichte, die wirklich wahr ist (Quelle: J.K.R.). Es ist die Geschichte von Minerva McGonagal.

Die junge Minerva wuchs mit zwei jüngeren Brüdern (Malcolm und Robert Junior - nach ihrem Vater Robert McGonagall) unter strenger Geheimhaltung ihrer magischen Fähigkeiten in einem kleinen Muggeldorf auf. Ihre Mutter, Isobel Ross, war eine Hexe, die ihrem Mann, einem Muggel, ihre magische Seite jahrelang verheimlichte.
Als die kleine Tochter geboren wurde, bestand Isobel darauf, ihre Tochter nach ihrer Großmutter Minerva zu benennen, doch Robert war dieser Name zu ungewöhnlich. Dennoch entschieden sie sich kurze Zeit später dafür. Früh zeigte die junge Minerva eine Seite, vor der sich ihre Mutter immer gefürchtet hatte. So schloss sie sich oftmals mit ihrer Tochter ein, sodass ihr Mann davon nichts mitbekommen musste. Allerdings hielt sie diesem Druck nicht lange Stand und beichtete ihm kurze Zeit später alles.
Da Robert ein sehr ehrlicher Mann war, schockierte ihn das Geheimnis seiner Frau zutiefst. Das Vertrauen war für immer fort, doch sie liebten sich deshalb nicht weniger.

Als der Brief dann endlich eintrudelte, weinte Minervas Mama vor Stolz - aber auch voll von Neid. Dort angekommen erwies sie sich als Hutklemmer.

Hogwartschallenge: Endbericht Mai



Guten Abend meine Lieben, endlich kommt der Rechnungsabschluss! (:

Freut ihr euch schon auf den Endbericht? Ich freue mich riesig! Ich liebe es, die Monate abzuschließen und euch wieder ein paar Überraschungen bereitzuhalten! Und heute gibt es wieder ein paar Kleinigkeiten, aber ich habe mir vorgenommen, weniger zu schreiben als den Roman vom lezten Monat. :D

Wir haben übrigens beschlossen, dass wir den Endbericht nun immer ungefähr am 2. oder 3. veröffentlichen werden, denn am 1. ist das doch ein wenig unübersichtlich. Ihr könnt ja bis zum 31. lesen und wenn ich dann morgens den Beitrag mache und ich noch einiges zu korrigieren habe, ändert das wieder das gesamte Ergebnis und ich muss alles neu berechnen. Das wäre dann gemein denen gegenüber, die erst an erster Stelle stehen und anschließend nicht mehr. Wir hoffen, das ist so okay für euch.
Ganz wichtig ist auch, dass ihr am 1. dann auch eure gelesenen Bücher überprüft. Wir werden in Zukunft nichts mehr nachtragen, wenn ihr nicht auch in der Zeit nachschauen. Wenn ihr am 10. schreibt, dass was nicht stimmt, habt ihr dann einfach Pech. (Sorry)

Trimagisches Turnier: Aufgabe 1.1


Guten Morgen meine lieben Zauberer und Hexen!

Heute ist es soweit! Es geht richtig los mit der ersten Aufgabe für euch. Die erste Hürde ist geschafft und ich hoffe, ihr habt sie alle gemeistert und unser Vorhaben gut aufgenommen und verstanden. Falls es noch fragen gibt, stellt die doch bitte einfach in der Kommentarbox (ihr braucht keinen Account zum Kommentieren) oder auf Instagram unter dem Trimagischen Turnier Bild.

Heute habe ich ein paar Anagramme für euch. Wisst ihr noch, damals in den Büchern bzw. dem Film?
Tom Riddle hat ein Anagramm benutzt für seinen Namen, der nicht genannt werden darf. Aber ich tus trotzdem, ich steh ja unter dem Schutz des Herrn muahahaha. LORD VOLDEMORT!
ANAGRAMM →
Ein Anagramm ist also ein oder mehrere Wörter, dessen Reihenfolge man sinnvoll verändert und somit etwas vollkommen anderes erhält. Da ich auf meiner Suche nach Anagrammen auf total lustige Sachen gestoßen bin, habe ich ein paar viele Rätsel für euch. Aber keine Angst. Ihr müsst nur eines lösen und habt den einen Buchstaben, den ihr braucht. Da ich aber so viel Spaß daran hatte und euch auch ein wenig Spaß gönnen will, mache ich einfach mehrere. So könnt ihr euch das für euch einfachste Anagramm raussuchen und das lösen oder ihr habt einfach so Spaß am Rumprobieren. ♥

Mein neues SuB-Glas!


Meine Lieben, vielleicht kennt ihr schon diese total süßen SuB-Gläser. Eine der Fragen von Miris SuB-Sonntag hat mich darauf gebracht. Davor kannte ich diese Gläschen noch gar nicht, aber einige haben geantwortet, dass sie zum Auswählen ihres nächsten SuB Buches ein spezielles SuB-Glas haben. Ich finde die Idee total süß und deshalb habe ich mir nun auch eines gekauft.

Wie funktioniert denn so ein SuB-Glas? Das klingt jetzt einfacher als es tatsächlich ist:
Ihr schreibt auf einen kleinen Zettel jeweils ein Buch und faltet, knüllt oder rollt ihn zusammen. Zusammen mit allen anderen Zetteln legt ihr ihn nun in das Glas und schüttelt mal kräftig durch, sodass sie auch gemischt sind. Und wenn ihr dann nicht wisst, was ihr lesen wollt, zieht ihr einfach eine der kleinen Rollen und tadaaa. Da habt ihr eure Entscheidung.
Na, das klingt doch einfach, denkt ihr jetzt bestimmt. Wieso sagt sie dann, dass es nicht so einfach ist?
Das kann ich euch sagen. Ihr müsst natürlich auch jedes Buch, das ihr neu kauft, neu aufschreiben und einfügen. Wenn ihr eine Buchreihe habt, wird das auch ganz schön komisch. Zum Beispiel habe ich zwei Bücher, die zusammengehören:

Kennt ihr schon - Magnetwörter?

Heyho meine liebsten Bücherfreunde!

Heute habe ich eine Kleinigkeit für die unter euch, die sich gerne kreativ ausleben, poetisch sind oder einfach gerne basteln wollen. ♥
Und zwar: Magnetwörter. Was sind Magnetwörter? Das sind kleine Wörter auf Magnetstreifen, die man individuell zusammensetzen und an den Kühlschrank oder andere magnetische Flächen heften kann. Und ich liebe sie! Man kann damit spielen, seine Gefühle rauslassen oder ein wenig mit Freunden Spaß haben. (;
     Da aber unser Kühlschrank schon voll ist mit einer Tafelfolie und drumrum schon zu viele Magneten hängen, habe ich mir einfach meine eigene kleine Magnetwand gebastelt. Eigentlich habe ich mir gleich drei gemacht, aber bei zweien musste ich nicht viel machen. (:

Links auf dem Bild könnt ihr die drei bunten Tafeln erkennen (hoffentlich). Die ganze Wand wirkt ein wenig chaotisch, aber genau das liebe ich so. Also: Die drei Rahmen sind die Rahmen mit den Magnetwörtern dran. Wie ich die gemacht habe, kann ich euch sagen: