Grässliche Cover und plötzliche Änderungen

Guten (fast noch) Morgen ihr Bücherwürmchen!

Heute habe ich ein richtiges Aufregerthema für euch. Coveränderungen!
Viele kennen sie bereits und ich habe gerade auch spontan zwei Beispiele für euch:

Die Cover von Colleen Hoover und ihrer Will & Layken Reihe.


Links seht ihr das alte Cover und rechts das neue. Beide Cover habe ich von der dtv Homepage.
Auf meine Anfrage, warum das Cover plötzlich geändert wurde, habe ich bis heute noch keine Antwort. Wieso, kann ich mir nicht erklären, denn was ist bitte so schlimm an ein zwei kleinen Erklärungssätzen für die treuen Kunden? Sehr schade und auch ein wenig gemein - finde ich.
Jedenfalls ist das nicht die einzige Änderung.


Ich habe auch bei der Mythos Academy festgestellt, dass das Cover große Änderungen vorweist - und auch hier vom Piper Verlag keine Antwort erhalten. Bevor ich weiter schwafeln kann, hier die Bilder von euch, die ihr auf der Piper Homepage näher begutachten könnt:


Wieder links das alte Cover und rechts das neue. Ich finde es so furchtbar, wenn ich eine Reihe lese und diese plötzlich in einem ganz anderen Format weitergeht. Wenn es im Regal nicht aussieht als gehörten sie zusammen. Das geht gar nicht und ich glaube, da stimmt mir jeder Bücherfan zu!

Warum also antworten mir die Verlage nicht? Warum gibt es keine Rückmeldung zu einer einfachen, höflichen Frage; wenn ich dann aber wegen anderen Gründen den Kontakt suche, erhalte ich noch am selben Tag eine Antwort? Es kommt mir vor als hätte da jemand etwas zu verbergen. :D
Vielleicht wollen die Verlage auch schlichtweg nicht zugeben, dass sie es wegen des Geldes wegen machen? Das ist ja kein großes Geheimnis, aber müssen die Änderungen auch innerhalb einer Reihe vorgenommen werden?! Ich persönlich finde die weißen Cover viel ansprechender.

Kann es vielleicht auch sein, dass man mit ein und derselben Geschichte alle Zielgruppen ansprechen will? Ich sehe das rote Layken Cover oft in der Erwachsenenabteilung, während aber das weiße Cover früher in der Jugendbuchabteilung lag. Mittlerweile finde ich es nirgends mehr, aber es ist nun auch schon ein wenig älter.

Nun aber kommen wir zum Aufreger des Tages: Colleen Hoovers Buch Ugly Love. Ihr kennt das Cover bestimmt, oder? Von dem Buch hat auch bestimmt schon fast jeder gehört und einige freuen sich so riesig auf die Übersetzung! Hier mal das Cover, das ich von Amazon habe:


Das ist das originale Cover und der englische Titel zu diesem Buch. Schön und gut; ich bin zwar ein riesiger Fan von diesen tollen Covern zu Will & Layken und Love & Confess - die sind einfach so dermaßen edel! - aber das hier ist doch auch nicht schlecht, oder? Okay, also, dann habe ich jetzt eine kleine Überraschung für euch: Der deutsche Titel soll heißen: Zurück ins Leben geliebt! Wie eklig klingt das denn? Das klingt gar nicht nach einem aufregenden Hoover, sondern nach einem klassischen Urlaubs-Liebesroman, den man schnell noch am Bahnhof kauft, der keine Bestseller führt. :D
Ich kenne zwar Ugly Love noch nicht, aber ohne Witz - ich finde, der Titel spoilert schon das halbe Buch plus Ende, kann das sein? Da ist jemand, dem geht es dreckig, vielleicht Depressionen? Und dann kommt jemand und die Kraft der Liebe macht sie glücklich. Das sagt mir der Titel und der klingt (in meinen Augen) ja mal total lahm! Und das Cover erst! Wer von euch hat das Cover schon gesehen? Das ursprüngliche Bild wurde schon gelöscht, aber auf Instagram bricht gerade ein Hashtag-Wahn aus. Unter #WirsindfürUglyLove könnt ihr das brutal unschöne Cover sehen. Das sieht so sehr nach John Green - Kopie aus, das ist nicht mehr schön.
Klickt doch mal hier, wenn ihr das Cover sehen wollt.
Ich meinem Füße! Füße auf einem Cover finde ich so schrecklich. :/

Wie seht ihr das Ganze? Seht ihr es genauso oder findet ihr vielleicht sogar, dass ich übertreibe? Welchen Titel wollt ihr für Ugly Love? Den englischen einfach übernehmen? Oder einen anderen? Den, den der DTV vorgibt? Ich bin für jede Meinung offen!

Edit

Der dtv hat sich auf Instagram zur Entscheidung über Colleen Hoovers Buch gerechtfertigt. Unter diesem Bild ist eine hitzige Diskussion entstanden, ob man sich über das Cover und den Titel aufregen darf oder nicht. Viele finden die Kommentare respektlos, obwohl sie meiner Meinung nach nur große Enttäuschung und eine eigene Meinung wiedergeben. Hier erstmal das Bild:


Ich habe nun genau diesen Ausschnitt gewählt, weil ich diese Aussage einfach perfekt finde. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen und ich verstehe ebenfalls nicht, warum man hier nicht seine eigene Meinung kundtun darf - vor allem weil wir als Leser ja die Zielgruppe sind! Ich finde es eine Unverschämtheit, das unterdrücken zu wollen! Natürlich liebe ich die Will & Layken Reihe und auch die Titel sind nicht schlecht, obwohl die originalen besser sind; aber die spoilern nicht!
Was ich auch sehr seltsam finde ist dieses ständige Angehen gegen Blogger. Da fallen dann Kommentare wie "Was bilden sich Leute eigentlich ein, nur weil sie jetzt 'Blogger' sind?" oder "Diese 'Blogger' sind schon ziemlich überheblich, wenn sie glauben, dass sie einen Verlag runtermachen können."
Da denke ich mir nur eins: WTF?!
Ich als Blogger vertrete hier nur meine eigene Meinung. Aber
ich als Leser(!!!) darf ja wohl meinen Senf zu einem Buch abgeben, wenn ich als LESER mein hart verdientes Geld für solche Bücher ausgebe. Denn es soll auch Menschen geben, die sich von Covern hinreißen lassen und ich finde, diese sollte man nicht verurteilen!

Und das Buch wird halt einfach hässlich.

Kommentare:

  1. Ich lieeeebe diesen Post!
    Ich sehe das wirklich genauso wie du. Zur ersten Cover Veränderung kann ich nur sagen, dass sie halt entdeckt haben, dass das Buch auch für das “ältere“ Publikum geeignet ist.
    Ich besitze die Frost-Reihe in den weißen Covern und finde die um einiges schöner und bin froh die Bücher so zu besitzen.

    Das letzte Buch hab ich schon gelesen und OH MEIN GOTT ICH FINDE DIE DEUTSCHE AUSGABE SO HÄßLICH! Das Cover ist komplett am Thema vorbei, beim englischen passt es einfach unglaublich gut und der Titel klingt einfach nach Oma. Er passt zwar und hört sich zudem richtig Erotik romanisch (:D) an, ABER er spoilert einfach nur extrem.

    Ich empfehle allen sich die englische Ausgabe zu kaufen. Selbst auf unsere Proteste hin hat der Verlag NICHTS an den grässlichen Plänen geändert...

    (Es können zieeemlich viele Rechtschreibfehler hier drin sein, da ich das mit dem Handy schreibe :D)


    Bussi,
    Maike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Güte, der Post vom Verlag ging ja mal gar nicht!
      Ich glaube, ich mache noch ein kleines Edit dazu und schreibe meine Meinung grad nochmal drunter. Von wegen, das wünschen sich die Leute.

      Wir leser wünschen uns einen Titel, der passt und wie Anny schon sagte: Nichts passt besser als UGLY LOVE! Es ist einfach eine wahnsinnig hässliche Liebe, aber dennoch eine wundervolle Geschichte. Also, wo liegt das Problem bei dem Titel?! Aber bei dem brutal unschönen Cover wirkt das Buch halt perfekt als Altweiberroman. Dann hat man ja seine neue Zielgruppe erreicht, oder? :D

      Boah, bin ich heute gehässig, aber na ja. Was soll man machen? :D

      Liebe an dich ♥

      Löschen
  2. Ich stimme dir in allem einfach hundert Milliarden Prozent zu!

    Besonders bei Ugly Love. Ich habe es gelesen - natürlich (cool smiley) - und ich hatte selten solche Herzschmerzen beim Lesen und war von einer Liebesgeschichte so dermaßen "hässlich angeekelt" ohne es widerlich zu finden, wie bei dieser. Ugly Love ist so ein krasses Buch, ein mega mega mega geiles Buch und es gibt keinen passenderen Titel als Ugly Love, denn genau so und genau das passiert über ALLE Seiten hinweg. Die Liebesstory ist korrupt, unehrlich einfach brutal hässlich und dann kommen die Deutschen und glauben, sie hätten die Wahrheit mit Löffeln gefressen und finden das schöne Beine und ekelige Füße diese Aussage unterstreichen... Voll daneben würd ich sagen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Anny, du hast sowas von Recht! Genau diese Aussage von dir hat mich zu diesem Post motiviert und ich kann es immer noch nicht so ganz glauben. Am schlimmsten finde ich momentan die Kommentare von wegen wieso man sich über ein BUCH aufregen kann, während Menschen in der 3. Welt nichts zu Essen haben. Äääh, Bezug? Dann ist das halt jetzt unser Problem, so what?! Ich bin so froh, dass wir unsere Meinung einfach so sagen dürfen und keiner kann was dagegen tun! Ich lese deinen Kommentar einfach so oft. Danke dir dafür ♥

      Viel Liebe ♥
      Deine Herbsti ♥ (:

      Löschen