Euer schönes Leben kotzt mich an - Saci Lloyd




ISBN: 978-3-401-50825-2
Verlag: Arena
Seiten: 344
Preis: 7,99 €
Quelle: Arenaverlag


Laura Brown kann es nicht fassen: Die britische Regierung erlässt ein Gesetz zum Schutz der Umwelt. Alle müssen von nun an mit einer CO2-Card für ihren Luxus bezahlen. Urlaub auf Ibiza, ein warmer Winterabend vor dem Fernseher, Tanzen in der Disko mit Lichtshow, Eiswürfel im Drink – das alles gehört der Vergangenheit an. Auch Lauras Bandproben mit den Dirty Angels. Doch es kommt schlimmer, denn Stromausfälle, Wirbelstürme und Überschwemmungen sind an der Tagesordnung. Und plötzlich zählt nur noch eines: überleben.

Nach diesem Buch habe ich spontan gegriffen, nachdem ich mein momentanes CR bei meiner Schwester vergessen habe. Wie das passieren konnte? Na, wenn deine kleine Baby-Nichte mit deinem Buch spielen will, lässt du es aus Liebe eine Weile zu. Bis das Buch droht WIRKLICHEN SCHADEN ZU NEHMEN! AAaaarrrgh, da hält meine Liebe dann nicht mehr so ganz stand. Deshalb habe ich das Buch unter einem Kissen versteckt und einfach da vergessen. :D
Witzige Geschichte, ne? Jedenfalls brauchte ich dann etwas zu lesen und das war dann dieses Prachtexemplar. Mit dem bin ich auch schneller fertig geworden als mit dem anderen Buch, obwohl das eigentlich auch ziemlich süß und spannend ist. Mehr dazu aber in der Rezi dazu. *Spannend mach*

Ich muss sagen, dass ich auf den ersten paar Seiten regelrecht verwirrt war. Die Story fängt einfach an, ohne Kontext, ohne Vorgeschichten; man wird einfach in die Handlung reinkatapultiert. Damit komme ich oft nicht so gut klar, aber es hat sich ja ziemlich schnell gelegt. Deshalb habe ich auch weitergelesen.


Das Jahr 2015, leider etwas spät für heute, aber egal. Das eine Jahr hat mich nicht daran gehindert, Angst vor der Außenwelt zu haben. Seit Rain hatte ich nicht mehr dieses lebendige Gefühl beim Lesen, sodass ich mir erst wieder einreden musste, dass das Ganze nicht real ist. Es. Ist. Nicht. Real.
Zum Glück. Denn mal im Ernst, das Buch ist so dermaßen realistisch geschrieben, dass ich wirklich richtig schlimme Gefühle hatte - kurzzeitig. So ein bedrückendes Das ist alles real-Gefühl. Ich liebe das!

Wir lesen sozusagen ein Tagebuch. Das Tagebuch von Laura, die mit ihren 16 Jahren wohl genug Probleme hat. Aber die Welt hält deswegen leider nicht an und die Machenschaften unserer Eltern und Großeltern hat sich nun ausgezahlt. Das Wetter spielt verrückt, die Winter sind eisig kalt mit zu viel Schnee; die Sommer sind zu trocken, sodass komplett London (und andere Bereiche der Welt) irgendwann ohne Wasser auskommen müssen. Was das zur Folge hat wissen wir alle. Oder?

Was ich als zusätzlichen Spannungspunkt sehe, ist die Tatsache, dass durch Lauras Tagebuch nicht zu viel Info zu uns durchdringt. Denn ein Teenager setzt eben andere Prioritäten für ein Tagebuch als ein Politiker. So wird beschrieben, wie sie mit allen Mitteln versucht, ihr normales Leben aufrechtzuerhalten, obwohl das beim besten Willen nicht möglich ist. Es gibt keine komplizierten Politiker-Infos, die sowieso keiner versteht, sondern menschlich gefilterte Infos. Laura schreibt alles auf, wie sie es versteht und wie es ihr erklärt wurde in wundervoll verständlichen Worten.
Dennoch fehlt einem kein bisschen Info. Ich hatte erst Angst, dass mir die Hintergrundinfo fehlt zu alledem, was da gerade abgeht. Kein Stück. Ohne Spaß, dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Es ist so realistisch und so schockierend! Das ist mal ein Buch, das im Unterricht behandelt werden sollte! Nicht diese doofen Bücher, die wir so gelesen habe (okaaaay, ich gebe es zu. Ich fand fast alle richtig gut. Bis auf Felidae. Und Bronsteins Kinder. UND DÜRRENMATT!)

Zusammengefasst haben wir mit Euer schönes Leben kotzt mich an ein wunderbar realistisches Exemplar eines Katastrophenromans. Ich bin gespannt, wie die Fortsetzung wohl heißen wird, denn ich kann mir nicht vorstellen, wie das heißen soll. Einfach eine 2 dahinter? Langweilig, oder? Da sind die Originaltitel The Carbon Diaries schon besser gewählt. Ich bin jedenfalls super gespannt und lege euch dieses Buch ans Herz.
     Wann die Fortsetzung erscheinen wird, weiß ich leider noch nicht, aber ich hoffe doch sehr, dass es 2017 spätestens erscheint. Denn in der Vergangenheit zu lesen nimmt doch ein wenig die Spannung auf das, was hätte passieren können.


1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Deine Rezension hat mich ja richtig neugierig gemacht! Ich finde es immer richtig toll, wenn Bücher einen so mitreißen, dass man vergisst, dass das alles nur fiktiv ist.

    Alles Liebe
    Maxi von Die Vorleser ♥

    AntwortenLöschen