[Rezension] Weil ich Will liebe - Colleen Hoover



ISBN-10: 3423715847
Verlag: dtv
Seiten: 368
Preis: 9,95 €
Quelle: Amazon



Sehnsüchtig erwartet! Es ist jetzt über ein Jahr her, dass sich Will und Layken zum ersten Mal begegnet sind. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein Fehler mit fatalen Folgen, wie sich schon bald herausstellt – denn als Layken die beiden zufällig zusammen sieht, deutet sie die Situation völlig falsch.

Endlich habe ich die Zeit gefunden, dieses Buch zu lesen! Es war (zusammen mit dem 3. Band) ein Weihnachtsgeschenk von meiner Mami. ♥ Ich hab mich so riesig darauf gefreut!

... Und hatte erstmal eine total falsche Vorstellung von diesem Buch. Wie immer habe ich den Klappentext nicht gelesen und dachte, das wäre die gleiche Geschichte vom ersten Teil nur aus Wills Sicht. Ich wusste ja nur, dass dieses Buch aus seiner Sicht erzählt wird und habe nicht gedacht, dass die Geschichte halt einfach nach Teil 1 spielt. Deshalb war ich erst ziemlich verwirrt, hab mich danach aber tierisch drüber gefreut, weil ich so noch länger in diese Welt fliehen kann und noch viel mehr von meinem Lieblings-Fictional-Paar erfahre.

Ich habe schon oft gehört, dass der zweite Band der Reihe gar nicht so gut sein soll, aber ehrlich gesagt finde ich ihn mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch besser. Der erste hat mich gegen Ende sehr zum Weinen gebracht, ansonsten nur geschockt. Bei diesem Buch hier musste ich schon nach nicht einmal 50 Seiten heulen wie ein Baby.

Gewinnspiel vom Loewe-Verlag

Heute habe ich auch noch einen kleinen Geheimtipp für meine treuen Leser! Das hier ist mein erster Post, den ich am Handy mache, hoffentlich klappt das auch so wie ich das will. (:



Ich habe euch den Link auf dem Bild drauf gelassen, damit ihr die Seite schneller finden könnt. Ich wünsche euch allen richtig viel Glück! Sagt mir doch eure Ergebnisse (:


[Fragerunde] Eure schlimmsten Büchermacken?

Guten Morgen meine Lieben! Heute habe ich wieder Lust auf eine Fragerunde. (:
Vorher möchte ich euch allen aber danken! Ich hätte nicht gedacht, dass sich so viele dafür interessieren und mir auch antworten. Ich freu mich so riesig darüber! Danke! Und ich freue mich immer über eure Meinung, also nehmt kein Blatt vor den Mund! (:

Da ich nachher wegfahre, habe ich leider erstmal keine Zeit, euch zu antworten. Ich werde alle Antworten per EMail geschickt bekommen und sie alle lesen, aber antworten kann ich euch erst im Laufe des Wochenendes. ♥
     Ihr dürft die Frage auch auf eurem Blog veröffentlichen, wenn ihr wollt und ihr dürft natürlich auch das Bild benutzen. Verlinkt euren Blog doch dann bitte in den Kommentaren, damit ich euren Beitrag finden und lesen kann. (:
Meine heutige Frage an euch lautet:


Mit welchen Büchermacken müsst ihr euch so rumschlagen??
Ich will sie alle wissen! Haut raus und beichtet in den Kommentaren. (;

Ich muss gestehen - habe einige Büchermacken.

Wie viele Bücherfans habe ich einige schlechte Erfahrungen mit dem Bücherverleihen gemacht. Da verleiht man seine liebsten Bücher... Und bekommt sie einfach nicht wieder. Oder beschädigt! Ich habe schon einmal ein Buch für eine Präsentation verliehen und als ich es wiederbekommen habe, war einfach eine Seite rausgerissen! Seitdem verleihe ich nur noch so ungern Bücher (und wenn ich es doch mal mache, habe ich Rund um die Uhr Angst um mein kleines Baby).
Ich frage mich manchmal echt, warum man die Bücher einfach nicht wiederbekommt. Selbst wenn man in engem Kontakt zu der Person steht. Habt ihr damit auch Erfahrungen gemacht? Gute oder schlechte?

[Empfehlung] Geschichten aus Arendelle - Disneys Die Eiskönigin



ISBN-10: 1474819958
Verlag: Parragon Books Ltd Bath
Seiten: 192
Preis: 3,99 €
Quelle: Amazon


Zwei magische Geschichten voller Freundschaft und Abenteuer! Das Phantom von Arendelle: Geheimnisvolle Dinge passieren, nachdem Anna und Elsa eine versteckte Tür im Schloss gefunden haben und dem dunklen Gang folgen. Was werden sie finden? Olaf und Sven auf dünnem Eis: Als Kristoff nicht zur Arbeit erscheint, bietet Olaf an, für den offiziellen Eislieferanten von Arendelle einzuspringen. Das kann wohl nur im Chaos enden! 

Da ich ein überzeugter Frozen-Fan bin, wird das hier eher eine Empfehlung als eine Rezension. Ich liebe diesen Film und als klarer Büchersuchti muss ich natürlich auch dieses kleine Buch lesen.

Die Geschichten spielen nach dem offiziellen Film, weshalb man den schon kennen sollte. Obwohl alles erklärt wird, was man verpasst hätte, wenn man diesen nicht kennt, rate ich wirklich dazu, den Film zu sehen! Der ist super! Genauso wie diese zwei Geschichten.

Olaf kommt in keinen der beiden Abenteuer zu kurz. Eigentlich spielt er in beiden eine tragende Rolle und der Witz bleibt richtig erhalten beim Lesen. Es ist wirklich süß zu lesen, wie es bei Anna und Elsa nach der großen Wiedervereinigung weitergeht; welche Abenteuer sie erleben und was in Arendelle so passiert, nachdem die Riesenkatastrophe vorübergezogen ist.

Literarisches Speed-Dating!


Meine Lieben, heute muss ich noch schnell einen Beitrag einschieben! Ich habe einen Erfahrungsbericht für euch, der euch vielleicht in eurer Nähe auch weiterhilft! Wer weiß, vielleicht findet ihr sowas auch in eurer Bibliothek?

Heute um 20 Uhr fand in unserer Stadtbibliothek ein Speed Dating statt. Mit einem kleinen Unterschied zu einem normalen Speed Date-Programm. Statt neuer Männer werden dir neue Bücher vorgestellt!
Ist das nicht klasse? Du gehst hin, redest über dein liebstes Buch (oder liebsten Bücher) und lernst neue spannende Bücher kennen.

Ich muss sagen, dass ich mir große Hoffnungen auf diesen Abend gemacht habe und viel erwartet habe. Anfangs war ich ein wenig geschockt, weil einfach niemand in meinem Alter anwesend war. Das legte sich dann aber ziemlich schnell, denn alle waren super aufgeschlossen und hatten selbst viel Spaß daran, ihre Bücher weiterzuempfehlen.

Nun ein wenig zum Ablauf: Quer in der Bibliothek sind Tische mit zwei Stühlen oder auch Nischen aufgebaut, an die man sich zu zweit setzt und anfängt zu reden. Besonders gefallen haben mir die kleinen Sitznischen mit roten Sesseln ohne Tisch. Das war viel intimer als mit einem Tisch dazwischen, auf dem man zwar seine Bücher ablegen, aber irgendwie nicht so gut verstehen konnte, was das Gegenüber sagt. Man muss auf jeden Fall ein wenig lauter reden an einem Tisch. ^^

Liebster Blog Award #2


    Guten Abend meine lieben Büchersüchtigen. Ich wurde zum zweiten Mal für den Liebsten Blog Award nominiert! Ich freue mich riesig! Danke, liebe Lisa! (Klickt auf ihren Namen und ihr kommt sofort auf ihre süße Seite. Es lohnt sich (: )
Hier kommt ihr zum ersten Beitrag.

- Was ist denn dieses Liebster eigentlich? -

Also, dieser Tag bzw. Award dient dazu, dass man neue - weniger bekannte - Blogs kennenlernen kann. Deshalb müsst ihr, wenn ihr nominiert wurdet, ein paar kleine Dinge beachten.
Ihr solltet den Blog markieren, der euch getaggt hat, aber das macht man ja im Grunde sowieso aus Dankbarkeit (ich zumindest mache das :D).
Dann müsst ihr die Fragen beantworten, die euch gestellt wurden und müsst neue Leute nominieren. Allerdings dürfen diese nicht mehr als 200 Follower haben! Es sollen ja die Kleinen eine Chance bekommen, nicht wahr? Zum Schluss müsst ihr den Nominierten noch Bescheid geben, dass sie nominiert wurden. ^^
Und nun zu den Fragen, die mir die liebe Lisa gestellt hat:

1. Wie viele Bücher liest du etwa im Jahr?
Das ist unterschiedlich, aber geht wahrscheinlich nie wirklich über 50 Bücher hinaus. Ich bin ein sehr langsamer Leser und 4 Bücher im Monat sind für mich schon enorm viel. Natürlich variiert die Menge auch je nachdem, ob ich Urlaub habe oder arbeiten muss; ob ich viel Zeit verplant habe etc...

2. Findest du die Buch-Preise angemessen?

[Rezension] Nachts schwimmen - Sarah Armstrong



ISBN: 978-3-453-29070-9
Verlag: Diana Verlag
Seiten: 449
Preis: 14,99 €
Quelle: Randomhouse


Heißt lieben, immer die Wahrheit zu sagen?
Tagsüber kämpft Rachel um das Leben ihrer kranken Mutter, nachts entspannt sie sich beim Schwimmen. Eines Abends ist sie nicht allein. Auch Quinn, der Arzt ihrer Mutter, liebt es, in der Dunkelheit durchs Wasser zu gleiten. Jeden Tag fiebert Rachel nun dem Sonnenuntergang entgegen. Den Momenten, wenn sie nebeneinander ihre Bahnen ziehen, reden und sich näherkommen. Die leidenschaftliche Affäre ist unausweichlich, obwohl sie wissen, dass ihre Gefühle nicht sein dürfen. Denn Quinn ist mit Marianna verheiratet, und die wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind …

Erstmal ein herzliches Dankeschön an Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar. Es wird vorerst mein letztes sein, da ich lieber meine eigenen Bücher lese und schon für dieses Werk eine Ewigkeit gebraucht habe, was mir aufrichtig leid tut.

Von Erzählungen über Nachts schwimmen habe ich bisher nur Gutes gehört und wurde extrem neugierig. Dann habe ich mich dazu entschlossen, doch einmal einen Klappentext zu lesen und der hat mich dann mächtig gefesselt. Also war eine Grundneugier schon vorhanden und ich habe mich richtig aufs Lesen gefreut.

Dann habe ich angefangen zu lesen und das Buch war ganz anders als erwartet. Es spielt im heißen Australien mit viel Sonnenschein, wovon ich allerdings nicht so viel gespürt hab. Ich hatte ein anhaltendes Gefühl von Unwetter. Das Buch bringt eine Stimmung von Dauerregen und Sturmböen mit sich, was sich mit der Zeit sehr auf das Lesevergnügen auswirkt. Die Geschichte ist spannend und auch wundervoll geschrieben, aber diese Stimmung dämpft den Spaß und macht daraus eine relativ anstrengende Erfahrung.

[Rezension] Traumprinz nach Rezept - Claudia Siegmann



ISBN: 978-3-473-40138-3
Verlag: Ravensburger
Seiten: 320
Preis: 12,99 €
Quelle: Ravensburger



Kann man sich den perfekten Jungen backen?

Manchmal hätte Feli gern ein ganz normales Leben. Also keine Hexe als Mutter, keine Zaubertrankproduktion in der Küche und keinen kontrollsüchtigen Staubsauger als Zimmermädchen. Zum Glück weiß niemand von den Absonderlichkeiten ihrer Familie. Doch dann kommt eine Backmischung der Marke "Traumprinz" mit Magie in Berügrung - und plötzlich steht ein frisch gebackener Junge vor Feli.
Adam sieht nicht nur zum Anbeißen gut aus, er hat auch ein Talent dafür, Felis Welt komplett auf den Kopf zu stellen... 

Als ich Anfang des Jahres nach Neuerscheinungen gestöbert habe, fand ich dieses Buch und wollte es wirklich haben. Obwohl das Cover mir nicht gefallen hat - es ist mir ein wenig zu bunt und kitschig. Aber ich hatte mal wieder Lust auf etwas Einfaches. Und schon gekauft und gelesen! Passend zum Valentinstag rücke ich dann auch mit der Rezi raus, nur für euch! (:

Wie ich finde, zeigt das Cover schon, dass dieses Buch eigentlich eher für 12-14 jährige Mädchen geeignet ist, aber das war mir egal. Wie schlimm kann es schon werden? Und wieso sollte ich mich nicht auch noch an sowas erfreuen dürfen?
Ich bin richtig froh darüber, dass ich dieses Buch trotzdem gekauft und gelesen habe! Es ist so wundervoll geschrieben!

Bettys liebste Autoren! #1


Guten Abend meine lieben Büchersüchtigen!

Die süße Betty von Bettys Bücherwelt hat eine neue Rubrik gestartet, die ich unglaublich toll finde. Bettys liebste Autoren! Da ich selbst eigentlich keine wirklichen "Lieblingsautoren" habe, tue ich mich echt schwer bei dieser Aufgabe, aber ich möchte es trotzdem versuchen. Vielleicht sollte ich diesen Post dann besser Sarahs liebste Autoren nennen? Ich werde auch immer mal wieder vorbeischauen und eure Beiträge dazu anschauen, weil ich super gerne neue Anregungen bekomme. (:
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne eure Beiträge unten in den Kommentaren verlinken. Vielleicht finde ich dadurch neue unglaubliche Bücher?
    Nun versuche ich aber doch, die Fragen zu beantworten. Ich liebe es, Fragen zu beantworten! ^^

Name der Autorin/des Autors:
♥ Joanne (K.) Rowling
♥ Rahel Hefti

Ein paar Infos über die Autorin/den Autor:
♥ Nunja, J.K.Rowling hat das K in ihrem Namen nur dazugedichtet, weil der Name sich so besser verkaufen solle.
♥ Zu Rahel Hefti könnt ihr alles von ihr selbst auf den Social Media Seiten erfahren. Sie ist eine Autorin aus der Schweiz, die unglaublich sympathisch ist.

Wie bist du auf diese Autorin /diesen Autor gekommen?

[Fragerunde] Hardcover, Taschenbuch oder eBook?


Meine lieben Bücherfreunde!
Ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, was ich denn eigentlich so auf meinem Blog machen möchte und bin auf die Idee gekommen, eine Fragerunde zu starten. Ich werde, wenn mir Fragen einfallen oder ich interessante Fragen irgendwo finde, einen neuen Beitrag verfassen und möchte euch bitten, in den Kommentaren eure Meinungen zu diesem Thema abzugeben. Natürlich könnt ihr auch, wenn ihr wollt, das Bild nehmen und einen eigenen Beitrag verfassen. (:
Ich hoffe, dass das hier ein wenig Anklang findet, da ich die Idee total klasse finde und mir eine tolle Zeit mit euch vorstelle. ♥

Welches Buchformat ist euer liebstes?
Hardcover, Taschenbuch oder e-Books? Oder doch lieber Zeitschriften?

Diese Frage finde ich super interessant, weil man sie so breit fächern kann.
    Für jede Alltagssituation gibt es bei mir ein passendes Format. Wenn ich unterwegs bin, nehme ich gerne ein Taschenbuch mit, das gut in meine (Bücher-)Tasche passt und nicht zu schwer ist. Allerdings muss man dabei höllisch aufpassen, das Buch nicht zu beschädigen. Der Einband kann an den Ecken leicht auseinandergehen und Leserillen können entstehen! Ich persönlich finde Leserillen nicht schlimm, aber ich kenne viele, die das anders sehen. ^^
    Hardcover-Bücher finde ich am praktischsten, weil sie so unglaublich stabil sind. Dafür sind sie aber teurer und schwerer. Im Bett sehr praktisch, wenn man es sich nicht über den Kopf hält. Wenn das dann runterfällt - wer kennt es nicht? :D - tut das schonmal weh an der Nase.
Allerdings

[Vergleich] ASPHALT TRIBE vs. HOMELESS


Meine Lieben, heute gibt es endlich wieder einen Buchvergleich von mir!

Dieses Mal berichte ich euch zum Einen über Asphalt Tribe von Morton Rhue (links im Bild) und zum Anderen über den sehr beliebten Homeless-Roman, zu dem auch bald ein zweiter Teil erscheinen wird.

Die Thematik behandelt in beiden Büchern Jugendliche Obdachlose, einmal in New York und einmal im fiktiven Braxton (welches allerdings wieder im realen England liegt (; ).
    Morton Rhue ist ja bekannt für seine Jugendbücher (Die Welle, Boot Camp etc.) und den schlichten, aber ziemlich treffenden Schreibstil, weshalb ich Asphalt Tribe problemlos auch Teenagern ab 12/13 Jahren zu Lesen geben würde, wobei ich mir bei Laura Wiedemanns Schreibstil nicht sicher bin, ob man das Buch nicht erst ein paar Jahre später lesen sollte (15/16). Der Schreibstil ist sehr poetisch und nicht so einfach gehalten wie bei Rhue, weshalb ich glaube, dass Lese-Anfänger schnell das Interesse verlieren können. Wenn man allerdings gerne und viel liest und auch schöne Umschreibungen für ein heikles Thema gerne sieht, dem empfehle ich natürlich auch Homeless. 
    Leider finde ich, dass Homeless keinerlei Freiraum für Vorstellungen lässt, da alles mit vielen Adjektiven genaustens beschrieben ist. Da bekommt die Fantasie für Details bei Rhues Werk mehr Spielraum. Und auch hier hat jeder seinen eigenen Geschmack. (:

Montagsfrage #4

Und wieder mal mache ich bei der tollen Montagsfrage mit! Schreib mir doch eure Links oder eure Meinungen zu der Frage in die Kommentare! Ich liebe neue bzw. andere Meinungen. ♥


Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Ich unterteile meine Antworten mal in zwei Hälften.

1. Anfragen von Rezensionsexemplaren.
Ich unterscheide zwischen zwei verschiedenen Arten, wie man ReziEx. anfragen kann.
    Einmal gibt es spezielle Seiten wie z.B. das Bloggerportal, bei dem man sich anmelden kann und das genau dazu da ist, dass Blogger sich vorstellen und bestimmte Bücher, die sie gerne Rezensieren möchten, anfragen können.
Das finde ich eine super Gelegenheit und auch gar nicht schlimm. Der Rowohlt-Verlag bietet sowas übrigens auch an. Da kann man sich Bücher suchen, die man sich vielleicht nicht kaufen würde, die einen aber doch interessieren. Vor allem Bücher, die einen auch wirklich interessieren!
Dann gibt es auch noch vorablesen.de. Diese Seite finde ich sowas von klasse. Da geht es darum, dass man Leseeindrücke zu Büchern schreibt, von denen man eine kleine Leseprobe bekommt. Diese Bücher sind noch nicht erschienen, deshalb VORABlesen. Mit ein bisschen Glück kann man da auch ein Buch gewinnen und sich dazu schon vor allen anderen eine Meinung bilden. (:
    Dann gibt es aber auch Blogger, die einfach alle Verlage anschreiben und regelrecht um irgendwelche Reziexemplare betteln. Das finde ich ehrlich gesagt ekelhaft. Ich finde, man sollte sich selbst erst ein wenig etwas aufbauen, dann kommt das alles von ganz alleine (oder man nutzt eben die verschiedenen Plattformen, die genau für sowas da sind). Den Autor selbst anschreiben und dort noch zu betteln finde ich auch unterste Schublade. Obwohl es da auch einen Unterschied gibt, manche versuchen lediglich, ein signiertes Exemplar zu ergattern und betteln nicht einfach um kostenlose Bücher. (:

2. Unaufgefordertes Erhalten von Reziexemplaren.
Na, das ist doch super! Ich liebe das Gefühl, wenn ich nach Hause komme und etwas auf mich wartet, das ich gar nicht bestellt habe. Überraschung!
Aber in diesem Fall, finde ich, sollte man sich mit der Rezension Zeit lassen dürfen. Wenn man über und über mit Büchern überschüttet wird und das Buch einen dann gar nicht anspricht, sollte der Verlag dann akzeptieren, dass man dieses Buch nicht rezensieren möchte. Dann würde ich persönlich das Buch zurückschicken oder jemandem (in Absprache mit dem Verlag) zukommen lassen, der an einer Rezension interessiert wäre.
Irgendwie merke ich während des Schreibens, dass ich dem auch ein wenig zwiegespalten entgegentrete. Alles hat so seine Vor- und Nachteile.

Wie seht ihr das? Ich freue mich über eure Anmerkungen. (:

[Rezension] Gänsehaut Doppelschocker 6 - R.L. Stine

       ISBN 10: 3570213293
       Verlag: cbj - Omnibus
       Seiten: 256
       Preis: Ab 0,88 €
       Quelle: Amazon

Ein Streich sollte es sein, als Michael dem Vogel in der Kuckucksuhr den Kopf nach hinten drehte. Doch plötzlich scheint die Zeit rückwärts abzulaufen. Was Michael auch anstellt, er kann den Spuk nicht aufhalten – jeder Tag wirft ihn weiter in die Vergangenheit zurück. Wird am Ende gar seine Geburt rückgängig gemacht?

Da ich ein riesengroßer Gänsehaut-Fan bin und schon immer war, wollte ich unbedingt meine Lieblings Hörspielkassette einmal lesen. Es fehlen doch immer irgendwelche Infos, oder? Die Nacht im Turm der Schrecken war meine erste richtige Gruselerfahrung und ich habe dieses Hörspiel mehr geliebt als Bibi Blocksberg! Also habe ich mir diesen Doppelschocker günstig bei Medimops gekauft (bei Amazon gibt es auch noch gebrauchte Bücher) und hatte somit schon zwei neue Geschichten meiner Lieblings-Kinderreihe.

Fangen wir doch mit der ersten Geschichte an. Die unheimliche Kuckucksuhr. Die können ja schon ziemlich gruselig sein. Noch gruseliger wird es mit dem Klappentext. Habt ihr ihn gelesen? Nein? Lest ihn. Sehr gruselig, oder? Und das alles nur, weil der arme Michael sich an seiner kleinen Schwester, dem Satansbraten, rächen wollte. Selbst wenn wir solche Geschwister nicht haben, können wir leider Gottes alle bestimmt nachvollziehen, wie ekelhaft sich Michael fühlt, wenn er für alles verantwortlich gemacht wird, was seine kleine Schwester anstellt. Und dann muss er die Zeit aufhalten. Schafft er es? Schafft er es nicht? Wird es ein so typisch spannendes Ende geben, wie wir es von R.L. Stine und den Gänsehaut Büchern kennen? Es gibt doch immer eine schaurige Wendung. So auch hier. Ihr werdet nicht enttäuscht, wenn ihr diese Geschichte lest.
Man fühlt von Anfang an mit, es wird immer spannender und das Ende befriedigt voll und ganz - egal auf welcher Seite man steht. (: