Rezension: Der Mörder weinte - Anne-Laure Bondoux




ISBN: 978-3-646-92580-7
Verlag: Carlsen
Seiten: 176
Preis: 1,99 €
Quelle: Carlsen


In einem Haus an der südlichsten Spitze Chiles, wo nichts ist als steinige Erde und Wind, wächst Paolo auf wie ein kleines Tier oder eine zähe Pflanze. Bis zu dem Tag, an dem Angel Alegria auftaucht, ein Mörder auf der Flucht. Ohne Zögern tötet er Paolos Eltern; er bringt es aber nicht übers Herz, Hand an den Jungen zu legen. Stattdessen beginnt er, sich um ihn zu kümmern. Als dann auch noch Luis auftaucht, der Paolo Lesen beibringt, kämpfen sogar zwei Männer um die Vaterrolle, und Paolo erfährt eine Art von Glück. Aber auch in dem kleinen Haus am Ende der Welt sind die drei nicht sicher vor ihrer eigenen Geschichte.

Auf der Carlsen Website ist das Buch nur noch als eBook erhältlich, aber auf Amazon kann man es noch gebunden erwischen. Da ist es auch günstiger und schon ab 6 € zu bekommen. (Für alle, die lieber ein Buch in der Hand halten als ein Gerät)

Rezension: Nerve - Jeanne Ryan / Vgl. FIlm?




ISBN: 978-3-570-30976-6
Verlag: cbt
Seiten: 320
Preis: 9,99 €
Quelle: Randomhouse


Eigentlich will Vee gar nicht mitspielen bei diesem neuen Online-Spiel, bei dem man ständig neue peinliche »Challenges« bekommt, die sofort ins Netz gestellt werden. Aber um einen Jungen auf sich aufmerksam zu machen, der ihr gefällt, wagt sie es dann doch. Zumal Preise locken, denen sie nicht widerstehen kann, wie zum Beispiel die Schuhe ihrer Träume. Noch dazu sieht Ian, der ihr als Spielpartner an die Seite gestellt wird, wirklich gut aus. Erst macht es Spaß. Aber dann werden die Challenges heikler und heikler, und die Fans treiben Vee dazu, immer mehr zu riskieren. Schließlich werden Vee und Ian zusammen mit fünf anderen Spielern an einen geheimen Ort gebracht, wo die letzte Runde stattfindet. Es geht um alles oder nichts und auf einmal steht ihr Leben auf dem Spiel …

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Buch gelesen, bevor ich den Film dazu gesehen habe. Normalerweise mache ich es andersrum, damit ich nicht so enttäuscht bin vom Film, wenn das Buch so burner war, aber diesmal kam erst das Buch.

ANKÜNDIGUNG! - - Neue Rezensionen!

Meine Lieben, ich habe heute eine Ankündigung zu machen.

Ich habe in letzter Zeit immer wieder Kurzrezensionen geschrieben statt den richtigen, langen, endlosen Rezensionen.

Ich habe beschlossen, diese genau so als meinen neuen Standard festzulegen, denn sein wir mal ehrlich:

a) hat keiner Zeit, sich ewig lange Texte über ein Buch durchzulesen,
b) hat dazu auch niemand Lust und
c) möchte man doch eh nur eines wissen: Lohnt sich das Buch oder nicht?

Und genau das werde ich euch weiterhin vermitteln. Doch ich werde diesmal versuchen, mich so kurz wie möglich zu fassen, sofern das mit meiner Begründung vereinbar ist.

Ich werde die wichtigsten Details weiterhin drinbehalten. Z.B. die Buchinfos. Den Klappentext. Und meine Meinung dazu, die natürlich auch begründet wird. Was ich evtl nur noch ab und zu reinnehmen werde, ist meine Einleitung.

Woher habe ich das Buch? Wie bin ich darauf aufmerksam geworden?

Das weiß ich noch nicht, ob ich das drin lasse oder nicht. Das dürft ihr natürlich mitentscheiden, denn ihr lest das Ganze ja und ich möchte euch zufriedenstellen. ♥

Fangirl Stuff

Wow! Mein Harry Potter Bilder Sammelbeitrag hat zur Zeit SO VIELE Klicks, dass ich mir gerade gedacht habe: Ich schenke euch noch so einen Beitrag! Aber über was? Da fallen mir so viele Sachen ein. Harry Potter gabs ja schon. Also, was dann? ...
Natüüüüürlich! Wie wäre es mit ein paar erschreckend passenden Bildernzum Thema Fangirl? Wir alle sind doch hin und wieder ein wenig Fangirl, oder? (;

Was sind denn eure (liebsten) Fandoms? Worüber könnt ihr tagelang reden? Was macht euch nie müde, darüber nachzudenken, wobei habt ihr am meisten gelacht und die größten Tränen vergossen?

(Die Bilder stammen alle wieder von Pinterest, ihr könnt sie auf meinen Pinnwänden wiederfinden: Klick hier)

Lovelybooks Themenchallenge 2017


Wow, letztes Jahr war ich ja sehr inkonsequent. Ich habe es nicht einmal mehr gebacken bekommen, den zweiten Teil zur Themenchallenge zu posten! I'm sorry.
Deshalb geht es jetzt auch ruckzuck weiter mit der Themenchallenge 2017, damit wir meine Inkonsequenz mal gaaaanz schnell wieder vergessen. (;

Für die, die noch nichts mit der Challenge anfangen können, hier eine kurze Erklärung: Es sind 40 Themen vorgegeben für Bücher, die man 2017 lesen soll. Man selbst darf sich aussuchen, ob man von dieser Liste 20 Bücher in Angriff nehmen will, 30 Bücher oder sogar alle 40 schaffen will. Das habe ich letztes Jahr versucht, habe aber erst im Sommer damit angefangen. Blöde Idee, denn ich habe es nicht geschafft. Dieses Jahr lege ich aber vollkommen motiviert und von Anfang an los!

Das hier sind die Bücher, die ich ausgewählt habe.

Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, was die Challenge angeht. Momentan lese ich Die Insel der besonderen Kinder und das Cover ist überwiegend grün. Jackpot. CyberWorld 2.0 kann ich in 2 Themen einordnen. Ich muss mich selbst noch dazu entscheiden, wo ich es einordne, denn es gibt noch ein anderes Buch, das ich eneeeeeentuveeeell (enentuvell = eventuell) noch irgendwo einordnen kann, wozu ich allerdings noch nicht so viel sagen werde.

Macht von euch jemand bei dieser Challenge mit? Ich würde mich freuen, wenn ich mich mit jemandem austauschen kann; ich finde diese Seiten dort immer unglaublich unpersönlich, weil viele nur über sich selbst schreiben. :D

Rezension: CyberWorld 2.0 - House of Nightmares - Nadine Erdmann




ASIN: B01G56MXFM (Bisher nur als EBook erhältlich)
Verlag: Greenlight Press
Seiten: 333
Preis: 4,99 €
Quelle: Nadine Erdmann

Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln. »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt. Er wird kein Wort über dich verlieren. Zu niemandem. Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen.«

Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen, plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber kann man Angus McLean wirklich trauen? Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf? Sein Körper scheint unversehrt, sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden …

In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen. Um herauszufinden, was passiert ist, wagen sie sich auch ins 'House of Nightmares' – und dort wartet das Böse, heimtückisch und grausam … Besonders, wenn man sich nicht an die Spielregeln hält …

Nachdem mich Teil 1 dieser Reihe schon wahnsinnig angetan hat, habe ich es nun endlich auch geschafft Band zwei zu lesen. Mit der Vorweihnachtszeit ist im Einzelhandel wohl echt nicht zu spaßen und Überstunden sind vorprogrammiert. Na ja, mit dem ganzen Stress über die Feiertage dann war auch nicht viel mit Lesen, aber das hat auch etwas Gutes.
Denn ich kann euch heute sagen, dass man dieses Buch auch wunderbar einfach da weiterlesen kann, wo man aufgehört hat. Ich hatte null Schwierigkeiten damit, wieder in die Handlung zurückzufinden und es fühlte sich sofort wieder normal an, selbst dabei zu sein.

Der zweite Band beginnt nicht gleich mit der CyberWorld und sie lässt hier auch